Warum rede (schreie) ich im Schlaf? Was kann ich dagegen tun?

7 Antworten

Ich hatte auch eine Zeit lang das Problem. Ich habe damals ständig geredet oder geschrien, als würde ich abgestovhen. Oft habe ich ebenfalls gewimmert ider bin schlafwandelnd durch die gesamte wohnung gelaufen. Einmal wäre ich fast aus dem Fenster gestiegen und morgens wusste ich nichts mhr. Ich war zu der Zeit 7 Jahre alt und es ging ein Jahr lang so. Dann hat es aber einfach aufgehört. Vielleicht solltest du dich wirklich einm in einem Schlaflabor anmelden oder auch in Therapie gehen. Das kann tiefliegende Ursachen haben oder es hört iwann einfach wieder auf. Hypnose könnte dir vielleicht auch helfen. Gerade wenn es um solche unbewussten Dinge geht, hat sie eine hohe Trefferquote. Ich hoffe, dass dich das iwie weiterbringt und du das schnell in den Griff bekommst:)

Dein Fall ist schon krass. Lass Dich mal in einem Schlaflabor untersuchen, dort wird Dir (Euch) geholfen. Schlafwandeln und sprechen im Schlaf ist auch genetisch bedingt. Ich "leide" auch drunter, meine Mutter, meine Oma mütterlicherseits und eine meiner Töchter auch. Aber bei uns dient es eher zur "Belustigung" der Familie.

hol Dir professionelle Hilfe,was Dich im Alltag so belastet,dass es in die Träume verfolgt.

Bin in letzter Zeit immer so müde....

Ich bin in letzter Zeit so müde. Ich weiss nicht woher das kommt. Ich bin am abend einfach nur froh wenn ich nachhause kann, mich aufs sofa legen kann, bisschen fern schaue und dann einschlafe. Aber auch wenn ich 8 std geschlafen habe mag ich fast nicht aus dem Bett. Erst wenn es von der Zeit her wirklich knapp wird steh ich auf. Auf der arbeit habe ich auch nicht lust zu arbeiten. Es kotzt mich einfach nur noch an. Ich will endlich meinen A.rsch hochkriegen aber sobald ich zuhause bin, ende ich doch wieder auf dem sofa. Wie kann ich das ändern? und vorallem wieso bin ich immer so müde und habe auf nichts lust?

...zur Frage

Meine Traurigkeit holt mich einfach immer wieder ein?

Hallo
Ich weiß einfach nicht mehr weiter..ich habe seit 2012/13 jedes Jahr depressive Verstimmungen, in denen ich einfach nicht mehr weiter weiß.
Meine Eltern haben sich getrennt und meine Familien Situation ist ziemlich gestört..meine Mutter ist auch depressiv. (Sie will es sich aber nicht eingestehen und sieht auch keine Therapie ein).

Diese Phasen hören dann auch wieder iwie auf aber ich weiß genau dass ich diese Traurigkeit in mir habe die ganze Zeit..nur ab und zu schaffe ich es stärker zu sein.
Ich bin auch in Therapie seit einem 3/4 Jahr da ich magersüchtig geworden bin..jetzt aber wieder im Normalgewicht aber fühle mich da auch nicht gut.

Habe auch meinen Studiengang gewechselt weil ich dachte das passt eben einfach nicht so zu mir..also habe nur das Unterthema gewechselt. Ist trotzdem BWL anteilig und ich kann mit dieser ganzen Wirtschaft die die Welt zerstört wo es einfach nur um Geld und Macht geht einfach nichts anfangen.
Jetzt zweifle ich eben schon wieder daran und überlege danach dann noch etwas sozialeres zu studieren. Aber dann habe ich wieder Angst dass mir das dann auch wieder nicht gefällt und ich wieder iwas anderes machen will. Eigentlich bin ich schon eher der sozialere Mensch, kann auch gut analytisch denken, sprachbegabt, sehr ehrlich, kann mich gut in andere hineinversetzen und versuche immer alle Standpunkte zu verstehen, hilfsbereit.
Psychologie fand ich schon immer sehr interessant aber hab ja selbst iwie einen kleinen Schlag..

Ich versuche auch wirklich so viel um mich da rauszuziehen aber es holt mich einfach jedes Mal wieder ein!!
Ich denke wirklich fast immer positiv, auch mit so Affirmationen die ich mir sage, mache Sport, unternehme Dinge etc. aber Dann wenn ein Moment kommt dann schlägt die Traurigkeit wieder zu und ich lande wieder in so einem tiefen Loch.
Und jetzt momentan zweifle ich wieder an allem..mein Studiengang gefällt mir iwie nicht mehr, mit Männern klappt es auch nie bei mir ( und ich versuche wirklich immer wieder aufs neue positiv mich auf etwas einzulassen..), und ich drehe mich einfach iwie im Kreis. Ich habe keine Ahnung wie mein Leben in 10 Jahren aussieht weil wie ich es mir wünschen würde es einfach so unrealistisch für mich scheint.. Mein Traum wäre einfach ein Partner, Kinder, ein Dach über dem Kopf und ein Job der mir gefällt.  

Ich weiß schon dass diese Traurigkeit mit meinen Eltern und dem ganzen Familienleben zusammenhängt weil ich mich immer dafür eingesetzt habe, dass jeder den anderen versteht warum er so handelt wie er handelt aber es ist eben auseinander gebrochen.. das habe ich auch akzeptiert. Kann man ja nicht mehr ändern.

Ich weiß nur nicht was ich gegen diese Tiefe innerliche Traurigkeit machen kann..r ich möchte einfach nicht mehr in diese Löcher fallen.. Was kann man denn dagegen tun??

...zur Frage

Warum wimmer ich im schlaf?

Ich bin 15 jahre jung, ein Mädchen Ich schlafe um die 9 Stunden was normal ist

Aber... Ich wimmer im schlaf und sage sachen wie "nein" Könnte mir jemand helfen?? Bitte

vlG, Saskia

...zur Frage

Mehrere Tage hintereinander weniger als sechs Stunden Schlaf?

Hallo, ist es schlimm, wenn man trotz Schule mehrere Nächte hintereinander weniger als sechs Stunden schläft pro Nacht? Ich komme momentan einfach nicht zur Ruhe und habe dann abends gegen 20 Uhr eine müde Phase und dann gegen 22/23 Uhr bin ich wieder hellwach, sodass ich dann meistens noch bis halb 1 wach bin oder sogar noch länger. Um 6:15 Uhr muss ich dann aufstehen. Ich kann den Schlaf aber auch nicht aufholen. Ab wann wird es ein merkliches Problem, wenn man immer weniger als 6 Stunden Schlaf die Nacht bekommt?

...zur Frage

Wie bekomme ich mein schlaf Rhythmus wieder?

Seit wochen bekomm ich kein auge nachts zu.. Gehe um 10 uhr morgens schlafen bis 20 uhr und das jeden tag😩. Habe zum glück noch ferien aber in der Schulzeit ist das nicht anders, bin in der nacht die ganze zeit wach von 1 uhr bis 16 uhr und dann schlaf ich wieder den ganzen tag. Mir reichen auch irgendwie keine 6-7 stunden schlaf

...zur Frage

kann man nach nu rwenig Schlaf Fit und ausgeschlafen sein?

Hi, also kann man es irgendwie lernen nach nur wenig stunden schlaf richtig wach zu sein??? Z.B.: Wenn ich schlafe und dann nach 2 stunden plötzlich geweckt werde, kann ich dann Fit und Wach und Ausgeschlafen sein????

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?