Warum recycelt man keine Füllertintenpatronen?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Die Kosten für das wiederbefüllen wären pro Patrone viel zu hoch und der Aufwand der betrieben werden müsste durch die Sammlung, den Transport, die Reinigung, die Wiederbefüllung etc, mit großer wahrscheinlichkeit noch umweltunfreundlicher als das wegwerfen der Patronen.

Der Plastikmüll wird in Deutschland, wenn auch nur zu einem kleinen Teil, auch so schon recycelt.

Es gibt aber Patronen die man selber von Hand wiederbefüllen kann falls du weniger Plastikmüll produzieren möchtest.

Weil das Recycling zu teuer käme ...

Wenn du Gegenmaßnahmen setzen möchtest, dann solltest du dir Füllhalter besorgen, welche mechanisch (durch ein Aufziehmechanismus) mit aus einem Tintenfass mit Tinte befüllt werden können.

Die leeren Tintenpatronenhülsen, die kannst du entweder zum Restmüll /Hausmüll geben oder zum Kunststoff ... allerdings wird das meiste davon entweder im Lande selbst verbrannt oder ins Ausland (Italien etc. ) verbracht, wo dieser inzwischen gepresste und im Volumen beträchtlich verlkleinerte Kunststoff leider ebenfalls nicht recyelt wird.

Der letzte Teil deiner Antwort ist erwiesener Schwachsinn!

0

du kannst sie doch in die gelbe Tonne schmeißen.

Das Pfandsystem würde sich nicht rechnen, Recycling aber schon. Einfach über die Gelbe Tonne bzw. den Gelben Sack entsorgen!

Frag doch mal dein Lehrer

Ich bin aber mittlerweile in der 7 klasse

0

Was möchtest Du wissen?