Warum Rechtspfleger werden (Vorstellungsgespräch)?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hallo carinchen612,

glaub mir, es bringt Dir sehr viel mehr, selbst über die "richtige" Antwort nachzudenken, als irgendeine von jemand anderem nachzuplappern, nur weil Du meinst, dass sie gut klingt.

In einem Vorstellungsgespräch geht es darum, ein überzeugendes Bild der eigenen Person abzugeben, und dazu gehört auch, die eigene Berufswahl nachvollziehbar begründen zu können. Auf Formulierungskünste kommt es dagegen weniger an.

Wirf zur allgemeinen Vorbereitung auch mal einen Blick in die einschlägige Ratgeberliteratur. Darüber hinaus kannst Du auch mal hier
schauen: karrierebibel.de/vorstellungsgesprach-so-sind-sie-optimal-vorbereitet/

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von carinchen612
09.11.2016, 20:49

Ja natürlich will ich nicht stumpf irgendetwas "nachplappern". Mir geht es eigentlich mehr darum, mich gut vorzubereiten und auf häufig gestellte Fragen gut reagieren zu können und nicht dumm dazustehen 🙈

Aber vielleicht mache ich mir auch zu viele Gedanken. 

0

Pro und Kontra-Liste für den Beruf machen.

Und dann bei den Pros die besten drei auswählen und immer mit Beispielen belegen.

Viel Erfolg!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?