Warum reagieren viele empfindlich wenn jemand Kurdistan sagt?

5 Antworten

weil sie sonst Land abgeben müssen oder kämpfen, was sie schon machen. Der Kampf wird aber als Kampf gegen Terroristen dargestellt. Man will die wahren Gründe (Attatürk hat betrogen nach dem Zusammenbruch des Osmanischen Reichs) verschweigen.

In diesem leben wird es wohl keinen kurdischen staat geben beim Referendum 2017 waren die internationale Staatengemeinschaft gegen die kurden auch der iran und Türkei waren gegen das Referendum der kurden im Nordirak die Geschichte wiederholt sich seit 1920 Vertrag von sevres leider ein eigener staat wird für die kurden wohl ein Traum bleiben sie werden voraussichtlich lange ein volk ohne staat bleiben wie es aussieht 

0

Weil das ein heikles Thema ist welches schon viele Menschenleben gefordert hat, logisch reagieren da Leute empfindlich drauf...

Kurdistan ist kein offizielles Land aber obwohl es kein Land ist wollen viele dieses Wort nicht hören oder reagieren sauer wenn Sie dieses Wort gesagt bekommen ich denke das ist Angst

0
@Derbesondere

So fangen die Kriege unter den Völkern an, nur weil eine Seite meint es müsse sich Land von dem anderen aneignen.

Stell dir doch mal vor, dein Nachbar versucht dich durch Gewalt deines Gutes zu enteignen.

Würdest du es zulassen wollen?

Würdest du es anders bezeichnen als Terror?

0

Kommt drauf an, wem du das sagst

Was möchtest Du wissen?