Warum reagieren Alkalimetalle dermaßen extrem mit Wasser?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Alkalimetalle reagieren eigentlich gar nicht soooo stark mit Wasser, verglichen jetzt zum Beispiel mit Säureanhydriden oder so.
Alkalimetalle setzen jedoch bei Kontakt mit Wasser Wasserstoff frei, welcher sehr reaktiv ist und mit dem Luftsauerstoff und der Reaktionswärme sich entzündet. Die Reaktion des Metalls ist dagegen relativ unspektakulär, es entsteht NaOH oder KOH, ...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo ichbinich2000

hier ist ein Link, in dem nicht allein die Knallgasexplosion für den explosionsartigen Verlauf der Reaktion von Kalium mit Wasser verantwortlich ist.

Vielleicht kannst du das ja brauchen.

https://www.analytik-news.de/Presse/2015/61.html

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
ichbinich2000 04.10.2017, 21:45

Hallo,

danke Dir für diesen Link, das ist wirklich hilfreich. Dass es nicht nur am Knallgas liegen kann, hab ich selbst erfahren, als ich den Versuch selbst durchgeführt habe, aber ich fand nichts in diese Richtung. Ich werd jetzt mal mit dieser Hilfestellung weiterrecherchieren. Ich danke Dir!

1

So extrem ist die Reaktion auch nicht.

Alkalimetalle haben ein Elektron, an dem sie nicht sooo sehr hängen.

Jedenfalls nicht so, wie Wasserstoff begierig ist, sich sein an Sauerstoff fast verlorenes Elektron (im Wasser) zurückholen, vom Alkalimetall.

Teils ist es auch eine Frage des Aggregatzustands. Feststoffe und Flüssigkeiten sind halt "konzentrierter" als Gase.
So reagiert mancher Stoff mit flüssigem Brom heftiger als mit Chlorgas, obwohl Chlor eigentlich "agressiver" ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Schau mal hier

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?