Warum reagieren Ärzte oft allergisch, wenn mann ihnen sagt das man auch um Internet recherchiert. Nicht nur auf Ärztebewertungen, sondern auch auf Fachliches?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Hallo Thomala11, 

im Internet steht viel Unsinn, da jeder schreiben kann was er möchte. Natürlich ist einiges auch kein Unsinn. Aber dann kommt allerdings das Thema -Ferndiagnose- auf.
Solange etwas nicht untersucht und eindeutig bewiesen ist, kann es sich um vieles handeln. Einige Symptome bei verschiedenen Erkrankungen sind gleich.
Ärzte sind sich untereinander auch nicht immer einig, daher sollte man bei bestimmten Dingen, die Meinung von mindestens 2 - 3 Ärzten einholen. Aber das ist einfach viel sicherer, als irgendwas im Internet nachzulesen und auf eigene Faust zu handeln! Das kann ganz schön nach hinten losgehen!

L.G.
XNightMoonX

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Weil man eine Diagnose nicht mal eben durch eine Internetrecherche ersetzen kann.

Ansonsten wäre das Medizinstudium vollkommen sinnlos wenn man einfach bei Google die Symptome eingibt und die passende Erkraknung präsentiert bekommt.

Was dabei rauskommt siehst Du hier jeden Tag bei GF, 13 Jährige Kinder sind sich sicher das sie einen Hirntumor oder Magenkrebs haben weil die Symptome passen ja laut Internet...

Fändest Du es toll wenn in deinem Job irgendein Laie ankommt und dir direkt erklärt wie Du deine Arbeit zu machen hast weil er ja mal was im Internet darüber gelesen hat?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Weil im Internet viel Unsinn steht. Es ist einfach ärgerlich, wenn die Diagnose eines ausgebildeten Mediziners auf Basis einer dubiosen Internetseite, die wahrscheinlich ein Vetärinärmedizinstudent im 1. Semester betreibt, in Zweifel gezogen wird.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Thomala11 09.07.2016, 15:57

Mag schon sein, aber es gibt bei einer feststehenden Diagnose auch sehr viele Tipps von Fachseiten die der Arzt dir in den 4 Minuten wo du drin bist dir nicht sagt oder nicht weiß. Ärzte sind auch nicht allwissend.

0
archibaldesel 09.07.2016, 16:02
@Thomala11

Du hast gefragt, warum Ärzte allergisch auf Internetrecherche reagieren, nicht ob Ärzte allwissend sind.

1

Weil dabei meist Unsinn rauskommt :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Rocker73 09.07.2016, 15:37

Laut dem Internet leide ich wahrscheinlich unter Magenkrebs, denn: Ich hatte Bauchschmerzen!!! ;-)

Da sieht man, was recherchieren im Internet bewirkt ^^

1
Steffile 09.07.2016, 15:40
@Rocker73

Eben.

Obwohl mich ein Arzt mal zu einer OP schicken wollte wegen einer Nagelbettentzuendung, und ich das ganze durch einen Ratschlag au dem Internet vermieden habe....

1
Steffile 09.07.2016, 16:16
@Thomala11

Die verschwand nach 2 Tagen, als ich, wie eine Manikueristin riet, antibiotische Salbe, die ich zufaellig noch von einer Augenentzuendung meiner Tochter hatte, darauftat. 

Ich will aber klarstellen, dass das nichts gefaehrliches war, und nichts zu verlieren war, denn ich hatte den OP Termin ja schon nach dem Wochenende. 

Unter keinen Umstaenden will ich hier sagen, dass Internetratschlaege echten Aerzten, die mich in echt kennen & eine echte Diagnose stellen, vorzuziehen sind! Bloss dass der Arzt etwas hysterisch war und manchmal eine Zweitmeinung ratsam ist.

1
Thomala11 10.07.2016, 13:15
@Steffile

Sehr Gut! Genau das hatte ich gemeint. Die meisten Menschen haben selten Zeit zu 2-3 Fachärzten zu gehen. Meine Diagnose war ja vom FA gesichert. Aber irgendwie hab ich das Gefühl das manche Ärzte zu Behandlungen neigen die Sie selbst oder ein befreundeter Kollege anbieten. Ich möchte damit nicht in Frage stellen das die meisten Ärzte Gutmenschen sind und das möglichste versuchen.

0

Das sollten die Menschen lassen und ist für jeden Arzt ein rotes Tuch.

Vor allen Dingen sind es alles nur Spekulationen,deren Auswirkungen oft Folgen haben kann.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Laut Internet bin ich ein medizinisches Wunder. Denn ich habe

Leukämie, Chorea Huntington, Parasiten, Alzheimer, einen Gehirntumor, Pseudokrupp, Parkinson, Diabetes, Schilddrüsenunterfunktion und noch ein paar Späße mehr - und ich lebe noch.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?