Warum rauchen so viele? Was is so toll dran?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Einmal fangen viele am so wie du es beschrieben hast, und durch das nikrotin werden sie abhängig der geschmack ist eigentlich der selbe wie der geruch

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Naja, ich denke die Antwort ist trotzdem die: Zuerst will man dazu gehören und das schmeckt überhaupt nicht, kein bisschen. Und dann kommt die Sucht und dann ist es egal wonach es schmeckt,Hauptsache Nikotin.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Eigentlich nichts aber wenn du eben einmal durch z,B Gruppenzwang anfängst kannst du eine Sucht entwickeln und das wirkt dann genauso wie jede andere Sucht. Meist werden sie dann zu Stressabbauung genutzt

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich habe interessehalber ca. 5 Zigaretten geraucht und muss sagen ich verstehe es auch nicht. Keiner kann sagen das ihm die Zigarette von anfang an schmeckt, man Raucht eher aus Sucht die entsteht wenn man denk ich mal cool sein will... Und die Nikotinsucht soll sehr Stark sein, also Rauchen die Leute einfach weiter...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Sucht. Der Anfang ist z.B. der soziale Aspekt, oder Neugier, oder Langeweile was auch immer. Die erste schmeckt eklig, und man muss husten. Der Hustenreiz geht schnell weg, und man denkt es schmeckt einem. Aber es ist einfach Sucht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von peachesx3
28.08.2012, 01:04

Ja machen ja viele bei Problemen oder so wie bei Alkohol. Aber ich kann mir nich vorstellen das man sich dadurch echt soviel besser fühlt. Naja muss ja jeder selber entscheiden.

0

Nein es schmeckt besch..eiden. Aber am Anfang steht der Gruppenzwang und das "dazugehören" . Und da sind Substanzen drin die eben süchtig machen. Mir "schmeckt "es und ich rieche auch keinen Gestank - weil ich schon seit 30 Jahren rauche. Aber es ist widerlich und ich wäre froh ich hätte diese Sucht los.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von upsala007
28.08.2012, 01:05

Hallo Avanina! Ich hab es nach über 30 Jahren geschafft, aufzuhören. Mir hat das Buch "Endlich Nichtraucher" von Allan Carr geholfen. Einfach mal reinlesen und erst mal weiterrauchen, das krempelt Stück für Stück dein Hirn um.

Vor allem: als ich dann nicht mehr rauchte dachte ich, wenn ich andere rauchen sah, nicht mehr "die habens gut, die dürfen noch" sondern "die armen Kerle, die müssen immer noch rauchen". Das war ein unglaubliches Gefühl!

0

mein tipp: probieren kommt über studieren..... und die meisten sind halt süchtig ...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich verstehs auch nicht. Ich hab schonmal geraucht und es ist echt scheiße fangs einfach nicht an is fürn Ar***. =D Und schmeckt scheiße.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von peachesx3
28.08.2012, 01:00

Gut gesagt ;D

0

Was möchtest Du wissen?