warum rast mein herz so schnell?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Steht im Beipackzettel: Nach oder zum Essen, Medikinet nie auf leeren Magen. Und NIE mit Alkohol.

Alkohol und Methylphenidat vertragen sich nicht.

Medikinet Adult ist retardiert und wenn du es auf leeren Magen nimmst ruf die ganze Tages-Dosis auf einen Schlag freigesetzt.

Was du erlebt hast ist schlicht und einfach Überdosis plus Alkohol.

Aber die Gute Nachricht: Während ich das hier schreibe dürfte der Spuk schon durch sein. Es wird nämlich sehr schnell abgebaut.

Besprich das bitte trotzdem mit dem Arzt und halte dich exakt an die Anweisungen. Medikinet ist ein ziemlich starkes Medikament das man wirklich sorgfältig und mit Grips nehmen muss. Dann kann es aber sehr gut helfen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Medikamente und Alkohol sind in den seltensten Fällen eine gute Kombi. Gehe zu deinem Arzt und bespreche ob du die Tabletten weiter nehmen solltest oder eher nicht.

Dass die Probleme erst auftraten, als du nichts gegessen hast spricht eigentlich dafür, dass du sie mit einem.(fettreichen) Frühstück weiterhin nehmen kannst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mit deinem Arzt reden und die Tabletten erstmal nicht nehmen. Und ja man kann sie einfach absetzten ohne ausschleichen da sich bei MPH kein Spiegel Aufbaut.

Alkohol + MPH war eine sehr dumme Idee. Die Kombination kann unter Umständen zu Psychosen bis hin zu Selbstmord führen. Steht aber auch so im beipackzettel. Informierst du dich überhaupt nicht bevor du ein Medikament nimmst?

Alkohol trinkt man grundsätzlich nicht in Verbindung mit Alkohol. Es kann zu einer unvorhergesehenen Verstärkung der Wirkung führen. Und das gilt auch für Schmerzmittel usw.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von melinaschneid
27.04.2016, 03:12

in Verbindung mit Medikamenten soll das natürlich heißen

0

Kein Stress das sind die Nebenwirkungen

Häufige Nebenwirkungen:
Nasen-Rachenentzündung,
Essensverweigung, verminderter Appetit, mäßig verringerte Gewichts- und
Größenzunahme (bei längerer Anwendung bei Kindern), seelisches
Ungleichgewicht, Aggression, Unruhe, Angst, Depression, Reizbarkeit,
anormales Verhalten, Schwindel, sinnlose Bewegungen, Rastlosigkeit,
Schläfrigkeit, Herzrhythmusstörungen, Herzrasen, Herzklopfen, Bluthochdruck, Husten, Rachenschmerzen, Kehlkopfschmerzen, Bauchschmerzen, Durchfall, Übelkeit und Erbrechen, Magenbeschwerden, Mundtrockenheit, Haarausfall, Juckreiz, Hautausschlag, Nesselsucht, Gelenkschmerzen, Fieber, Veränderungen von Blutdruck und Herzschlag (meist eine Erhöhung), Gewichtsabnahme.

Gelegentliche Nebenwirkungen:
Überempfindlichkeitsreaktionen (wie Gesichtsschwellung, Ohrschwellung,
mit Blasenbildung einhergehende Hauterkrankungen, schuppende Hauterkrankungen, Nesselausschlag, Juckreiz,
Hautausschläge), psychotische Störungen, Wahnvorstellungen (Bilder,
Geräusche, Gefühle), Wut, Selbstmordgedanken,Stimmungsänderungen,
Stimmungsschwankungen, Rastlosigkeit, Weinerlichkeit, Tics,
Verschlimmerung von vorbestehenden Tics oder Tourette-Syndrom, Schlaflosigkeit, Schlafstörung, Abstumpfung, Zittern, Doppeltsehen, Verschwommensehen, Brustschmerzen, Atemnot, Verstopfung, Anstieg der Leber-Enzyme im Blut, Muskelschmerzen, Muskelzucken, Blut im Urin, Brustschmerzen, Müdigkeit, Herzgeräusch, erhöhte Leberenzyme im Blut.

Seltene Nebenwirkungen:
Übersteigerung, Orientierungslosigkeit, Störung der Libido, Probleme mit der Scharfsicht, Pupillenwerweiterung, Sehstörungen, Angina pectoris, vermehrtes Schwitzen, fleckiger Hautausschlag, Hautrötung, Brustschwellung.

Sehr seltene Nebenwirkungen:
Weiße Blutkörperchen-Mangel, Blutplättchen-Mangel, Blutarmut,
Unterhautblutungen, Selbstmordversuch (einschließlich vollendeter
Selbstmord), vorübergehende depressive Verstimmung, anormales Denken,
Teilnahmslosigkeit, krankhaft häufig wiederholte Verhaltensweisen,
Starrsinn, Krampfanfälle, Veitstanz-artige Bewegungen, vorübergehende
Durchblutungsstörungen des Gehirns, malignes neuroleptisches Syndrom
(Wirkstoff als Ursache unklar), Herzstillstand, Herzinfarkt,
Hirngefäßverschluss, Kälteempfindung in Armen und Beinen,
Durchblutungsstörungen von Fingern und Zehen (Raynaud- Phänomen),
gestörte Leberfunktion (bis zum Koma), schwere Hautreaktionen (Erythema multiforme, exfoliative Dermatitis), Muskelkrämpfe, plötzlicher Herztod.

Nebenwirkungen unbekannter Häufigkeit
Mangel
an allen Blutzellen, Wahnvorstellungen, Denkstörungen,
Verwirrtheitszustand, Gehirnfunktionsstörungen (einschließlich
Blutgefäßentzündungen, Hirnblutungen, Schlaganfälle,
Hirngefäßverschluss), epileptische (Grand-Mal) Anfälle, Migräne,
Herzrhythmusstörungen, die oberhalb der Herzkammer entstehen
(supraventrikuläre Tachykardie), verlangsamter Herzschlag, zusätzliche
Herzschläge, Störungen der Regelblutung, Brustschmerzen, sehr hohes
Fieber, erhöhte alkalische Phosphatase im Blut, erhöhtes Bilirubin im Blut, verminderte Zahl der Blutplättchen, anormale Zahl der weißen Blutkörperchen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von kosldl
27.04.2016, 07:47

Wow. Bei so wenigen Nebenwirkungen lohnt es sich ja richtig solche Tabletten einzunehmen (Ironie)

0
Kommentar von melinaschneid
27.04.2016, 08:16

Schau dir mal die möglichen Nebenwirkungen einer Aspirin an. Da stehen auch nette Sachen drin. Oder die der Pille. Jedes Medikament hat Nebenwirkungen.

1

bist nicht besoffen geworden aufgrund des enthaltenen dextroamphetamins.. nimm die nich auf leeren magen mehr. schlaf dich mal aus dann wirds wieder..

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Blutkreislauf verlangsamen. Versuch mal Bauchpresse machen. Der Bauch muss dann locker sein und die Emotion wird locker. Danach essen.

Wenn du Depression hast, trink nie Vodka oder Drogen konsumieren. Wird noch schlimmer.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von geilgeil08
27.04.2016, 02:12

ich habe keine depressionen ,aber meineärztin meinte diese könnten nebenwirkungen sein wegen den tabletten

0

habe selber adhs Bitte bitte wenn es zu solchen Zuständen kommt weglassen! es gibt drei Gruppen von adhs Personen beim Einen wirken sie garnicht bei einem wirken sie super bei einem kommt es zu Entfremdungs gefühlen Depressionen Panik ... ich ghörer letzterer an vertagen es 0 ... lass diesen dreck weg du bist wie du bist! wen du es weiter nimmst und solche Gefühle aufkommen kannst du ratzfatz in der klapsmühle landen...! geh bitte zum artzt und bespreche diese Gefühle wenn er dir nicht zuhören will schau das du einen Psychologen findest bzw psychater der davon eine ahnung hat.... das zeug kann echt gefährlich werden.... es kann aber auch schlagartig dein leben verbessern... ich habe aber öfter gehört das welche total psychisch zusammengebrochen sind davon! bitte aufpassen das zeug ist ne harte Droge also wenn du was mit mph hast ritalin stratera...usw ist wie Kokain ....Bitte rede mit einem fachkundigen psychater!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von melinaschneid
27.04.2016, 02:33

Sorry aber diese Antwort ist fachlich absolut nicht korrekt. MPH ist definitiv nicht wie Kokain. Wenn man es chemisch vergleichen will dann ist es mit speed verwandt da es ein Amphetamin Derivat ist. Genauso wie MPH in medizinischen Dosen keine harte Droge ist. Bei Sachgemäßen Gebrauch besteht kein Suchtpotenzial oder eine Rauschwirkung. Das sind alles Vorurteile die einfach nicht aus der Welt zu räumen sind.

1
Kommentar von melinaschneid
27.04.2016, 02:58

Ja ich habe Erfahrungen damit gemacht. Und mir hat das niemand "rein gepresst" da ich bei der Diagnose bereits volljährig war. Aber anscheinend hast du null Ahnung davon wie sich ein AD (H)S betroffener fühlen kann sonst würdest du so einen Müll wie: man soll das nicht unterdrücken, nicht schreiben. Ja es gibt Menschen die kommen ohne Medikamente zurecht. Aber es gibt auch Leute die das nicht tun. Mir gibt MPH das erste mal in meinem Leben Lebensqualität. Hast du schon mal betroffene gefragt ob sie sich mit ADHS wohl fühlen ? oder ob es nicht vielleicht doch so ist das sie selbst, und nicht nur ihre Umwelt, darunter leiden. Viele wären wohl erstaunt welche antwort sie dabei bekommen würden.

1

Was möchtest Du wissen?