Warum Rap?

12 Antworten

Viele Rapfans schreiben jetzt hier, dass du eh nur Vorurteile hast und der meiste Rap überhaupt nicht so ist, wie du es schreibst. Der meiste Rap ist aber so. Und das sage ich als jahrelange Rap-Kennerin. Farid Bang, Kollegah, Haftbefehl, Bushido... die Liste könnte doch noch ewig weiter gehen. Manche sind talentierter, andere nicht. Auch die 'melancholischen' Lieder sind doch nur Marketingzwecke. Leider fallen zu viele darauf rein. Es gibt aber auch gute Rapper, die nicht dieses Klischee erfüllen. Von 100 Rappern sind das aber höchstens 2.

Totaler Blödsinn! Wer so etwas behauptet hat sich nicht ein bisschen mit dem Genre Rap auseinandergesetzt. Natürlich gibt es Rapper wie Bushido die weder ihre Texte selber schreiben noch gut rappen können, aber es gibt auch noch viele andere Rapper und Gruppen die lyrisch und raptechnisch talentiert sind. Wenn man sich z.B. mal beim Battle-Rap die Wortspiele anguckt oder bei poetischen Rap die Weisheiten die einem gegeben werden. Rap ist eins der besten Musik-Genres aller Zeiten. Schlechte wären Pop, Schlager, Volksmusik.

KOmmt davon wenn man sich nicht ausreichend mit dem Thema beschäftigt und sein "Rap Wissen" aus dem Fernseh und Youtube hat. Es wird alles unter einer Kategorie abgestempelt, wie du es grade machst, weil man vielleicht 10 Rapper kennt die so´n Schrott produzieren, der Rest wird aber ignoriert. Ersteinmal ausreichend beschäftigen- dann meckern

Was möchtest Du wissen?