Warum rammelt meine Häsin?

... komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Hallo Isichen90,

da gäbe es eine ganze Menge Möglichkeiten …

Kaninchen rammeln nicht nur aus sexuellen Gründen, sondern auch zur Klärung der Rangfolge. Wer sich in solchen Situationen rammeln lässt, signalisiert, dass er/sie den anderen als Chef/Chefin respektiert. Das passt aber nicht auf deinen Fall, Kaninchen versuchen nicht, die Rangordnung in Bezug auf Menschen zu klären. Aggressionen gegenüber dem Menschen, ja, das gibt es natürlich (siehe unten), aber Rangordnung klären funktioniert nur innerhalb der gleichen Art.

Eine andere Möglichkeit wäre das Abreagieren von Stress. Stress kann durch viele Faktoren ausgelöst werden, hier einige Beispiele:

  • Einzelhaltung. Kaninchen sind Rudeltiere, die instinktiv wissen, dass der Schutz des Rudels überlebenswichtig ist (man warnt sich gegenseitig vor Gefahren). Einzeln gehaltene Kaninchen stehen quasi unter Dauerstress, sie können sich nicht richtig entspannen, weil sie quasi immer alleine aufpassen müssen. Dadurch entwickeln sie die verschiedensten Verhaltensstörungen. Überängstlichkeit, Aggressionen etc. Rammeln kann durchaus ein aggressiver Akt sein und ein Zeichen für großen Stress.

  • Platzmangel. Für Kaninchen ist Bewegung kein Luxus, sondern ein Muss. Ihr ganzer Organismus ist darauf ausgelegt. So funktioniert z. B. die Verdauung nur durch nachfolgendes Futter und eben durch viel Bewegung (Muskeln vom Magen-Darm-Trakt sind äußerst schwach ausgebildet). Außerdem müssen alle Muskeln des Bewegungsapparates ständig trainiert werden, um bei Gefahr schnell flüchten zu können. Kaninchen haben daher instinktiv den Drang, sich auszutoben während ihrer aktiven Phasen. Sprinten, springen, Haken schlagen etc. Und der Rhythmus (aktiv/dösen) ist nicht wie bei uns Menschen grob strukturiert in "tagsüber wach sein und nachts schlafen", die Phasen wechseln sich viel schneller ab. Während der Dämmerung sind sie am aktivsten (Futtersuche), und nachts im Durchschnitt aktiver als am Tag (wo sie hauptsächlich im sicheren Bau dösen). Sind Kaninchen während einer aktiven Phase in einem Käfig eingesperrt, bedeutet das für sie enormen Stress. Weil sie instinktiv wissen, dass Bewegung für sie überlebenswichtig ist. Also ähnlich wie bei Punkt 1: Es geht um instinktives Verhalten, das man bei der Haltung berücksichtigen muss.

  • Hochnehmen und "zwangskuscheln": Wieder so ein Instinkt. Wenn Wildkaninchen den Boden unter den Füßen verlieren, dann nur, weil ein Fressfeind sie gegriffen hat. Jedes Hochnehmen versetzt sie daher instinktiv in Todesangst. Klar, dass das großen Stress bedeutet. Man muss Kaninchen für den wöchentlichen Gesundheitscheck etwas "anheben", um den Po etc. zu kontrollieren, aber das sollte dann möglichst auch schon alles sein. Lieber zu den Tieren auf den Boden legen und sie freiwillig kommen lassen. Jeder Zwang zerstört nicht nur Vertrauen, er stresst natürlich auch.

Soweit erst mal die Beispiele, was einen solchen Stress auslösen kann, dass sich Verhaltensstörungen einstellen können. Ein ganz anderer Aspekt wäre das Thema Gesundheit. Durch Hormonstörungen könnte das Verhalten deiner Häsin ebenfalls ausgelöst werden. Wie alt sie sie eigentlich? Und war sie schon häufiger mal scheinschwanger? Hier ein Link zum Thema Scheinschwangerschaft:

http://www.diebrain.de/k-schein.html

Kannst ja mal ein bisschen mehr Hintergrundinfos geben, wenn du möchtest, dann kann man vielleicht schon mal etwas ausschließen. Sollte die Möglichkeit einer hormonellen Störung in Betracht kommen, würde ich mit dem Tierarzt darüber sprechen. Ich gebe dir dann auch gerne noch mehr Infos zu dem Thema.

LG von Ninken

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hey Isichen90,

Kaninchen sind äußerst soziale Tiere und man sollte sich im Vorhinein im Klaren sein was eine Kaninchenhaltung bedeutet. Eine Käfighaltung ist ein absolutes Tabu, Käfige sind viel zu klein für unsere Kaninchen, selbst wenn man diese einzeln in so einem Käfig hält. Ein Kaninchen braucht mindestens 2 qm Fläche zur ständigen Verfügung. Deshalb sollte man sich vor dem Kauf eines Kaninchens informieren was es braucht.

Die wichtigsten Punkte sind ganz klar

a. einen Artgenossen

und

b. pro Tier 2 qm Platz

Natürlich spielt auch Futter und Beschäftigung eine wesentliche Rolle, aber sind a. und b. nicht erfüllt kann ein Kaninchen nicht glücklich sein. Ich bitte dich wirklich noch einmal mit deiner Mutter zu sprechen und einen Teil deines Zimmers zu opfern um 4 qm Platz für 2 Kaninchen zu schaffen. Als Abgrenzung kannst du diese mobilen Gartengehege nehmen die man einfach zusammenstecken kann. Mach dein Tier glücklich und biete ihm den Platz und den Artgenossen den es braucht.

Als besten Partner würde sich ein kastrierter Rammler machen fast im gleichen Alter wie deine Häsin. Zwei Weibchen würden sich nämlich auf die Dauer nicht verstehen.

Und nun zu deiner Frage: Dein Kaninchen dominiert dich indem es aufreitet. Es hat keine Paarungsabsichten, es will dir zeigen wer der Chef ist.

Lg, HasenMama87

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

jaaaa... aber es ist nicht normal, dass sie das mit deinem Fuß machen darf ;-) Häschenkumpel(kastriert oder weiblich) wär besser.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von cocobo2
14.10.2010, 13:06

weibliche Kaninchen verstehen sich nur in den aller aller seltenstenfällen wenn sie als 2 gruppe gehalten werden

0

Das ist ein reines Dominanz verhalten!! zum beispiel: weibliches kaninchen ist dominat und rammelt den rammler ab, um dominat zu bleiben und um ihn unter zuordnern!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das machen Kaninchen um die Rangordnung zu klären

Anscheinend lebt dein Häsinn ja alleine :( Kein Kaninchen ist alleine glücklich !!sie brauchen immer einen Partner egal in welchem Falls ( außer bei Krankheit ) egal in welchem Alter! Kaninchen die keinen Partner haben werden total verhaltens gestört !

bitte informier dich über Artgerechte Kaninchenhaltung

www.sweetrabbits.de

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

meine häsin hat es gemacht OBWOHL sie einen partner hat!!! wenn du pech hast kann es sein dass sie scheinschwanger wird (war bei meiner so.. da der rammler seit seiner kastration keine lust zum rammeln hatte) dann musst du sie sterilisieren lassen. ist sehr kostspielig aber es lohnt sich. denn das tier leidet darunter

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ja wenn du sie allein hälst ist das tierquälerei, das kaninchen vereinsamt und dadurch ist es verhaltensgestört

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von mofmof
14.10.2010, 12:41

DH!

0

Bist du dir sicher der Häsin die ganze Zeit schon das richtige Futter verabreicht zu haben ? Ich nicht...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

das ist normal, das ist auch unterwerfungsgeste...die bedeutung sollte dir klar sein...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wie du hälst eine Häsin allein???Hasen sollten mindestens zu zweit sein ..Armes Tier

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Isichen90
14.10.2010, 13:07

Jaa halte ich. Jaa wollte ja erst ihre Schwester und sie kaufen, aber wir können in so einem "kleinen" Käfig keine 2 großen Kaninchen halten. Meie Happy ist ziemlich groß und meine Mutter meint, wenn wir ihr jetzt noch eins dazu holen würde, würden 2 nicht mehr darein passen. Und die Verkäuferin sagte, vor 2 Jahren, das wir entweder nur sie oder sie und ihre Schwester direkt mitkaufen sollte, weil das wäre besser. Udn schlechter wäre es, wenn wir JETZT erst eins noch dazu kaufen würden. Hat die Verkäuferin gesagt. Mehr kann ich nicht sagen.

0

is normal ... gib ihr mal nen richtigen bock , dann wird sie blitzschnell das rammeln einstellen und das gegenteil machen ....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von HasenMama87
14.10.2010, 14:15

Quatsch.

0
Kommentar von AlteHexe
14.10.2010, 20:12

maik du spinnst!!!!!!bevor du solche dummen antworten gibst erkundige dich erstmal!!!

0

Was möchtest Du wissen?