Warum rammelt mein weibliches Kaninchen meinen Kastraten?

5 Antworten

Hi du,

hast du den neuen Kastraten in ihr Revier gesetzt? Also einen Bereich, den sie schon kennt? Dann ist es ganz normal, dass sie ihn jagt und rammelt.

Du schreibst weiter oben davon, dass das Gehege 2,10m auf 0,5m groß ist. Das ist nicht viel. Bitte sperr sie dort nicht rein, besonders nicht zusammen. Das Gehege ist für deine Zibbe allein schon zu klein. Lass die zwei ganz in Ruhe ihre Rangordnung klären und - wenn sie sich eingelebt haben - kannst du anfangen das Vertrauen zu deinem Rammler aufzubauen.

Hier kannst du dich noch einmal zum Thema Vergesellschaftung belesen:

- diebrain.de

- sweetrabbits.de

- kaninchenwiese.de

Also das Gehege hat eine Länge  von 2,10 metern und 1 meter breite. Also für dass das die kleine fast den ganzen Tag in meinem Zimmer oder besser gesagt in der ganzen Wohnung umherhoppeln kann, denke ich es ist eine angemessene größe . Vielleicht hast du es falsch verstanden oder ich habe es einfach nur falsch geschrieben, weil ich bin ein kleines bisschen aufgedreht gewesen, weil ich nicht wusste wie es jetzt ausgehen wird, aber zum Glück ist der Kastrat munter . Als ich ihn reingetan habe mit der box zusammen, war die Tür des Geheges offen und Lumie hat ihn kaum beachtet. Sie ist auch ab und zu in meinem Zimmer oder in der Kpche gewesen und hat ihn erst später gerammelt. Ich habe jetzt sowieso Osterferien und werde derweil an seinem Vertrauen mir gegenüber arbeiten. Danke für die Seitenvorschläge werde ich aufjedenfall durchgehen ;) Lg x

0

Hi,

Warum rammelt mein weibliches Kaninchen meinen Kastraten?

Kaninchen rammeln:

  • um Nachwuchs zu zeugen
  • um die Rangholge zu klären

2,10 metern und 1 meter breite.

Für 1 Kaninchen, oder für beide?

Verstehe eh nicht ganz; sind die jetzt immer zusammen, oder setzt Du sie ab und zu mal zusammen?

Sie ist um die 2-3 monate alt

Du weißt da genaue Alter nicht? von welchem Hinterhof hast Du die denn?

8 Wochen wäre zu jung, dann gehört sie noch zur Mutter.

12 Wochen wäre zwar ok, aber dann dürfte sie noch garnicht mit einem anderen Kanichen vergesellschaftet werden (erst ab 16 Wochen).

-   -   -   -   -   -   -   -   -   -   -   -   -   -   -   -   -   -   -   -   -   -   -   -   -   -  

Bitte informiere Dich über Kaninchen und halte sie korrekt (=artgerecht):

Gruß

Der Depp der meine Antwort negativ bewertet hat sollte sich mal informieren wozu der Button überhaupt da ist, sowie über Kaninchen. Es gibt keinen Grund meine Antwort negativ zu bewerten, da korrekt.

0

Huhu,

schade, wäre besser gewesen, hättest du beide gleichzeitig ins Gehege gesetzt. Nun hat das Weibchen natürlich ein Vorteil, sie kennt das Gehege und hat es schon für sich beansprucht. Hast du wenigstens umgestellt, bevor der kastrat dazu kam? Das rammeln ist übrigens normal, so wird die Rangordnung geklärt. So lange sich keiner fest beißt oder sie blutige Wunden haben, ist es in Ordnung.

Danke für die Antwort :) und ja habe ich. Ich habe auch das bisschen Kot, dass von ihr noch da lag entfernt und auch neues Streu rangegeben. Mittlerweile ist er schon draussrn und die beiden haben sogar ihre Köpfe an einander gerieben. Keine Ahnung ob das jetzt ein gutes Zeichen ist oder normal unter Kaninchen. Ich hätte nur ein wenig geduldiger sein müssen haha .x

1
@HavenT

Ist auf jeden Fall besser als beißen o.Ä.:-D

Sorge für genügend Futterstellen und Verstellmöglichkeiten. Stell sicher, dass es keine Sackgassen gibt und dann passt das. 

1
@dasdasd432324

Ich habe überall Gemüse und deren Futter liegen und ausserdem habe ich heute ne Schatel mit zwei Löchern reingestellt und die beiden haben die schon regelrecht zerbissen und an die andere Seite des Geheges geschoben haha . Ich denke das wird kein Problem sein .x

0
@HavenT

Das ist schon mal gut :-) hast du noch mehr Verstecke außer die Schachtel? Und was für Futter bietest du abgesehen von Gemüse an? 

2
@dasdasd432324

Also ich habe solche Brücken und noc so einen Spieltunnel, ausserdem liebt fie kleine es unter meinem Bett zu sein, aber auch auf meinem Kissen ist sie schon einmal eingepennt. Vom Gemüse her habe ich ihen Karotten, Gurken und Salat angeboten, jedoch in kleinen Mengen, da sie in der Tierhandlung kein frisches Gemüse bekommen haben. Ich versuche die Menge aber jeden Tag etwas zu steigern, bis sie nur noch ganz wenig Trockenfutter bekommen. Sonst bekommen sie auch eine kleine Scheibe Apfel oder Banana und wir fahren auch diesen Montag nach Burgenland wo sie dann frisches Gras bekommen:)

0
@HavenT

Gut, lass das Trockenfutter dann ganz weg, das ist ungesund und macht auf Dauer krank. Gesundes Trockenfutter was man MAL anbieten kann, sind z.b diese Fenchel Samen. Ich hol dazu z.B. immer aus Rossmann Fenchel-Anis-Kümmel Tee Samen, aber auch die machen auf Dauer etwas moppelig. Man sollte eigentlich nur Frischfutter Frischfutter und nochmal Frischfutter anbieten, Gras muss rund um die Uhr zur Verfügung stehen, darunter misch ich immer getrocknete Kräuter, die kann man gut bei Amazon bestellen. Frische Kräuter sollten Sie auch öfters die Woche bekommen, die bekommt man preiswert vom Türken :-D

1
@dasdasd432324

Was kaninchen lieben sind z.B. auch Erbsenflocken :-P auch da gilt, nicht zu viel. Im Sommer frisch von draußen ist natürlich noch besser :-))

1

MEIN KANINCHEN IST NUR AM RAMMELN :0

hallo,

mein kaninchen ist 7monate alt,und ich habe mir ein neues gekauft sie ist 7 wochen alt,das problem ist dass das männchen die ständig rammelt!! ist sie nicht etwas zu jung? oder ist das normal??

...zur Frage

kaninchen well immer Weibchen rammeln

Meine Männliches Männchen well immer das Mädchen rammeln aber das mädchen Quischt immer wenn das männchen drauf ist und rennt weg Und denn rennt ddas mänchen hinter her und rammelt es nochmall und so weiter gehts die ganze nacht

...zur Frage

Meine Kaninchen paaren sich nicht. Was kann ich machen?

Hilfe ich hab ein männliches Löwenkopf und der rammelt sich nicht mit denn weibchen was kann ich tuhen das sie sich lieben weil mein weibchen will immer mit ihm rammeln und steigt immer auf ihn und das doffe is das der männliche nichts macht der hat angst von das weibchen was kann ich machen das der männchen sie rammelt :SSS

...zur Frage

Rammler verstorben, Kaninchendame braucht neuen Partner. Wie funktioniert die Vergesellschaftung?

Hallo Community,

meine Kaninchendame ist jetzt schon seit einiger Zeit (1 Woche) ganz alleine und ich versuche schon seit einigen Tagen ein passendes Kaninchen für sie zu finden. Sie ist 4 Jahre alt, darum suche ich nach Kaninchen zwischen 2 und 5 Jahren, das ist gar nicht mal so leicht. Wenn ich dann eins gefunden hab, wie funktioniert das mit der Vergesellschaftung? Muss ich den ganzen Stall säubern, sodass nichts nach ihr oder meinem verstorbenen Rammler riecht? Oder reicht es sie einfach auf einem neutralen Boden zu setzten und dann wenn es klappt sie in den "riechenden" Stall wieder zu bringen?

Danke für die Hilfe!!

...zur Frage

Mein Kaninchen ist gestorben

Guten Abend!

Als ich gerade bei den Kaninchen war, habe ich gesehen, wie mein Kaninchen starr auf dem Boden lag. Es hat draußen geregnet. Wir haben 2 Kaninchen, das andere hat es überlebt (sie hat auch einen Fuchsangriff überlebt), also denke ich nicht, dass es ein Marder war. Sie war heute morgen noch gesund und hoppelte fröhlich durch die Gegend. Ihr Fell war normal, ihre Augen auch. Sie fraß Möhren, Gräser und knabberte gerne an Zweigen. Wir haben auch eine Katze, die das Kaninchen gerne mal erschreckt hat, doch auch das nur manchmal, und das Kaninchen (Lilly) ist nie erschrocken umgefallen, also bezweifle ich, dass es ein Schock war. Auch kamen manchmal Füchse zu uns (ich fand Fuchskot neben dem Gehege (ungefähr 4 mal 4 Meter), aber kein Loch im Gehege. Ich gebe mir fürchterliche Schuldgefühle, ich weiß nicht, woran es gestorben sein könnte. Was denkt ihr? Meine Mutter hat keine Symptome bemerkt (das Kaninchen war vielleicht 2 oder 3 Jahre alt, genau wissen wir es nicht).

Helft mir bitte!

Jahoo

...zur Frage

Welches Haustier ist da wohl am besten?

Keine Katze, kein Hund, kein Wassertier, keine Insekten, keine exotischen Tiere wie Schlange und Co.

Nager, Flugtier usw. alles gut.

Es darf ein Tier für Freilauf, aber auch ein Tier für Gehegehaltung (-Käfighaltung) sein.

Ich arbeit von 6.15 bis 13.50 Uhr oder von 13.15 bis 20.50 Uhr. Das Tier sollte also mind. zu 2. diese Zeiten alleine bleiben können.

Meine Wohnung wird wohl nicht größer als 50 Quadratmeter in einer Kleinstadt oder höchstens großen Kleinstadt werden.

Es muss kein (darf aber sehr gerne) Tier sein, was ich streicheln und auf den Arm nehmen kann, aber ein Tier mit dem ich mehr als mit Mäusen und Hamstern machen kann wäre schön.

Das Tier sollte abgesehen vom Tierarzt nicht viel Geld in anspruch nehmen. Futter, Spielzeug und Gehegeeinrichtung wie z.B. Sand, Stroh. Das einzelne Tier selber darf so 50-80/100€ kosten, günstiger natürlich auch :) Das Gehege sollte in einmaliger Anschaffung die 150€ nicht überspringen.

Ich lege schon Wert darauf, dass sich das Tier mit mir und ich mich mit dem Tier verstehe, es darf auch einen nahe Bindung sein/werden, aber auf allerbeste Gehorsamkeit und Kunststücke lege ich definitiv keinen Wert.

LG und DS ;)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?