Warum pullert meine tochter wieder ein?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Du warst vielleicht etwas früh mit der Sauberkeitserziehung?

Trocken werden hängt mit der körperlichen Entwicklung zusammen, die übrigens bei jedem Kind anders ist. Die Nervenbahnen für die Blase sind in seltenen Fällen Ende des 2. Lebensjahres fertig, aber eher im Laufe des 3. Lebensjahrs. Erst dann kann ein Kind seine Blasenschließung kontrollieren. Manche auf Grund ihrer Entwicklung aber auch erst im 4. Lebensjahr. Erst danach merken sie überhaupt erst, dass sie vorbeugend auf die Toilette können. Beim Stuhlgang können die Kinder verhältnismässig früh die Schliessmuskeln schliessen, haben aber ein Problem sie bei Bedarf zu öffnen. Sie halten also endlos auf und wenn Mami sie nicht punktgenau aufs Töpchen setzt, dann gehts in die Hose. Die meisten Kinder können zum 3. Geburtstag ihren Stuhlgang kontrollieren.

Jetzt solltest Du einfach noch Geduld mit Deiner Kleinen haben

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Reaktion des Arztes kann richtig sein - mit 3 Jahren wünscht man sich zwar, dass das Kind immer trocken ist, aber leider vergessen sich die Kinder doch immer noch ab und zu mal, ja - und wenn erst eine Angina gewesen ist, kann auch noch durchs nicht Abklingen (früher hatte man 3 Wochen Krankenschein)beim Kind mit Bauchweh oder Druck sicherlich im Bauch usw. rechnen. Dadurch passiert es dann - isat aber nur eine Vermutung zwecks ERklärung. Habe Geduld - feste Zeiten für Toilettengang vorm Essen usw. einplanen - ja und nachts was unterlegen oder Stoffwindelteil einlegen (zwecks Bemerksen seitens des Kindes evtl.). Eines weiß ich aber - schimpfen bringt nichts, maximal drängender Tonfall und versuchen, kindgerecht zu erklären und zu fragen...) Viel Geduld!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo Zusammen

Beim ersten Kind macht mann sich zuviel sorgen. Was shoemaker geschrieben hat stimmt. Jedes Kind hat sein Rythmus. Ich habe drei Kinder und bei jedem ist es anders. Die Jüngste ist 2 1/2 Jahre alt und die geht regelmässig auf die Toilette, weil sie es so will, und macht jedes mal was, aber in die Windel macht sie auch. Sie mekt es nicht beim Spielen und dann "Bisälät" (Pullert) sie. Jede Krankheit bringt was neues mit. Ich finde lass ihr Zeit es spielt sich dann wieder ein. Vergiss aber nicht das sie in die Trotzphase kommt und die kleinen Kidis sind clever sie nutzten es gleich aus damit du dich mega nervst. Mein Tipp bleib gelassen, Schimpfe nicht. wünsche dir viel Kraft für das durchhalten. Es lohnt sich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo!

In dem Alter würde ich mir keine Gedanken machen. Bei meinem Sohn war es so, dass er nach gravierenden "Veränderungen" oder Vorfällen einepullert hat. Er hat eben seine Anspannung losgelassen. Vielleicht muss Sie erst noch einmal die Veränderung (die Angina) verarbeiten. Du wirst wohl oder übel nochmal Pampers holen müssen- gib ihr etwas Zeit. Wenn ihr Sie zwischendurch auf die Toilette setzt, wird Sie sich daran wieder gewöhnen.

Alles gute

LG

Sesostris

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von schneewitche20
12.10.2010, 09:23

und wie lange hat es bei deinem sohn gedauert..??

0

Das Einpullern kann viele Ursachen haben, die wir übers Internet nicht ergründen können. Ich würde mit der Kleinen zum Kinderarzt gehen. Der kann am ehesten feststellen ob es körperliche Ursachen hat oder ob deine Tochter das aus Protest oder Traurigkeit oder Angst macht. Ein Kindertherapeut könnte in dem Fall weiterhelfen. Auf keinen Fall zu Klingelhöschen greifen oder schimpfen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von schneewitche20
12.10.2010, 09:22

ne mach ich ja nicht ich nehm es hin mach sie dan sauber und zieh sie um ...wir waren erst beim arzt und da hat sie nichts festellen können...

0
Kommentar von schneewitche20
12.10.2010, 09:23

ich will hier auch keine fern diagnose erstellen lassen ich wollte mir einfach nur erfahrnungswerte einholen..scheint hier ja missverstanden zu werden

0

Das wird immer mal wieder passieren - grade auch bei Veränderungen. Mach kein Drama draus, tu so, als wäre nichts passiert, schimpf auf keinen Fall (denn dann wird sie denken, sie hätte was falsch gemacht und kommt in Stress!) - mach einfach weiter, wie vorher: Keine Windel, schick sie auf die Toilette und das Problem wird sich von alleine nach kurzer Zeit erledigen. Wie gesagt wird es aber immer mal wieder vorkommen; so kleine Kinder vergessen das einfach zwischendurch auch immer mal, grade beim Spielen oder so. Sie ist jetzt in der Trotzphase und zeigt, daß ihr DAS nicht kontrollieren kann, sondern nur die Kleine.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von schneewitche20
12.10.2010, 09:15

dankeschön das sind mal vernünftige antworten

0

Was möchtest Du wissen?