Warum protestieren Menschen gegen den G20-Gipfel?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hallo sophie

Für manche Menschen scheint der Lebensinhalt zu sein, gegen irgendetwas zu sein, statt konstruktive Vorschläge zu erarbeiten.

Der G20-Gipfel (u. G7 genauso) ist notwendig und sinnvoll, damit die Teilnehmer ins Gespräch kommen und im Gespräch bleiben.

Dazu habe ich vor wenigen Tagen schon einmal Stellung bezogen:

https://www.gutefrage.net/frage/was-kritisieren-die-demonstranten-am-g20-gipfel?foundIn=list-answers-by-user#answer-252746312

Schönen Gruß

sophie1235 04.07.2017, 19:10

Danke für Deinen konstruktiven Beitrag. Ich kopiere Deine Antwort mal hier hin:

"Die kritisieren im wesentlichen, daß die dort versammelten Vertreter der beteidigten Staaten sich die Gesprächsthemen selber
aussuchen, statt die Demonstranten zu fragen worüber sie reden dürfen und worüber nicht!

Die Demonstranten haben ein paar Kleinigkeiten der Diplomatie nicht
verstanden, wie da wäre, daß man seinem Gegenüber kein Thema aufzwingen
kann, ohne daß der komplett dicht macht und vielleicht sogar abreist!

Und unter diesen scheinbaren Gutmenschen verstecken sich etliche, die ganz heiß auf ordentliche Randale sind!"

2
voayager 04.07.2017, 19:44
@sophie1235

Das Hauptproblem ist doch das, dass die Politiker alles nur zerreden, statt sinnvolle Maßnahmen zu ergreifen und passende Schritte einzuleiten. Alles nach dem Sozialfuzzi-Spruch. "gut das wir mal darüber geredet haben".

1
nax11 04.07.2017, 19:49
@voayager

Immer noch besser, wenn sie sinnloses Zeug quasseln, als wenn sie Krieg führen, oder?

Aber bei dem "sinnlosen Zeugs" kann durchaus auch etwas positives herauskommen!

Wenn ich mir dagegen vorstelle, daß die Themen von den Demonstranten vorgeschlagen würden, dann kannst du sicher sein, daß von 20 Teilnehmern 19 gleich wieder abreisen würden!

2
nax11 07.07.2017, 21:34

Dankeschön, sophie

0

"Warum protestiert man dann dagegen?"

Das ist für manche ihre Freizeitbeschäftigung, für andere ihr Beruf.

sophie1235 04.07.2017, 18:50

Was soll das für ein Beruf sein?

0
HansH41 04.07.2017, 18:52
@sophie1235

Berufs-Demonstrant. Fährt von einem Event zum anderen.

2
sophie1235 04.07.2017, 18:54
@HansH41

Welche Einnahmen bezieht ein solcher Berufs-Demonstrant bzw. wie ist er in der Lage, sein Lebens als Berufs-Demonstrant dauerhaft zu finanzieren?

0
HansH41 04.07.2017, 19:31
@sophie1235

Beispielsweise "Hartz 4"   Anspruch auf ALG II haben alle erwerbsfähigen, hilfebedürftigen Personen im Alter zwischen 15 und 65-67 Jahren (je nach Renteneintrittsalter), wenn sie sich gewöhnlich in der Bundesrepublik Deutschland aufhalten.

1
nax11 04.07.2017, 22:05
@HansH41

Gibt sogar Organisationen, die ihren Protestlern eine Aufwandsentschädigung zahlen - kann man wohl als Hartz-IV-Aufbessrung verstehen?

2

Du glaubst also, so ein Gipfel bringt irgendeine Lösung für die vielen Probleme?

sophie1235 04.07.2017, 18:49

Ja, das glaube ich. Zumindest bringt er mehr Lösungen, als wenn es keinen Gipfel geben würde.

2
Jewi14 04.07.2017, 18:59
@sophie1235

Dann schau dir Mal an, was die bisherigen Gipfel für Erfolge gebracht haben. Die Ernüchterung kommt sofort.

0
nax11 04.07.2017, 19:04
@Jewi14

Was schlägst du stattdessen vor, Jewi14 ?

KIeiner Krieg und der Gewinner stellt die Bedingungen?

Da erscheinen mir Gespräche als die bessere Variante und zwar auch dann, wenn garnichts dabei herauskäme!

1

Was möchtest Du wissen?