Warum Produzieren Unternehmen wie Puch nicht mehr?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

die "fahrzeuglandschaft" hat sich nach 1960 stark gewandelt: in allen europäischen ländern ging es wirtschaftlich aufwärts und die kundschaft für motorisierte zweiräder wandte sich dem auto zu. beispielsweise war NSU mal der größte europäische motorradhersteller. die firma produzierte dann auch einige zeit verschiedene kleinwagen, war aber insgesamt nicht mehr so recht konkurrenzfähig und gab die motorradproduktion auf. ähnlich ging es vielen anderen und als dann zu beginn der 70er jahre das motorrad wieder modern wurde, hatten die japaner rechtzeitig viele interessante modelle auf dem markt, die für jeden geldbeutel eine passende größe hatten. natürlich liessen sich die alten maschinen nachbauen, sowas aber im großen stil zu versuchen, wäre doch ein arges risiko. agesehen davon gibt es ja einen riesigen markt für oldtimer und die schätze werden alle so gut gepflegt, dass manches fahrzeug trotz seines alters heute in einem besseren technischen zustand ist, als bei der ursprünglichen erstzulassung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Puch ist damals pleite gegangen, dieses Jahr hat eine andere Firma unter dem Namen Fahrräder rausgebracht.

http://de.wikipedia.org/wiki/Puch-Werke

Alte Autos würden heutige Schadstoff- und Sicherheitsanforderungen nicht schaffen, zudem bieten sie vielen Menschen zu wenig Komfort.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?