Warum prägt Oberflächlichkeit heutzutage nahezu jede Art von Beziehung?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo, die Frage habe ich mir selbst auch schon oft gestellt. Einmal sind einfach sehr viele Leute oberflächlich und zweitens hast du dann einfach noch nicht die richtigen getroffen. In meinen Teenietagen hatte ich irgendwie auch nur oberflächliche Leute um mich und auch jetzt (ich bin 27) sind es noch sehr viele. Zum Teil können aber auch oberflächliche Freundschaften mal ganz nett sein, auch wenn sie mich schnell langweilen. Zu meinem Partner jedoch habe ich eine sehr tiefe, nicht oberflächliche Beziehung. In Teenietagen ist mir auch niemand über den Weg gelaufen, der da gepasst hätte, das kam erst später. Ich würde nicht sagen, dass es jetzt an dem Alter liegt, natürlich wird man mit dem Alter reifer und sieht die Dinge anders, aber so groß ändern sich die Leute auch wieder nicht. Ich würde mal einfach sagen, du hast die richtigen noch nicht gefunden, es ist jetzt bestimmt nicht so viel anders als vor 11 Jahren und damals kam es mir genauso vor.

Vielen Dank erstmal für die Antwort. Denkst du es hat sich grundlegend etwas in der Gesellschaft geändert oder sind es einfach wirklich nur die Menschen, mit denen man Zeit verbringt, die oberflächlich sind, dies jedoch nicht auf die Gesellschaft übertragbar ist?

0

Vielen Dank erstmal für die Antwort. Denkst du es hat sich grundlegend etwas in der Gesellschaft geändert oder sind es einfach wirklich nur die Menschen, mit denen man Zeit verbringt, die oberflächlich sind, dies jedoch nicht auf die Gesellschaft übertragbar ist?

0
@larissahessen

Na ja, die Gesellschaft ist im dauernden Wandel. Damals (ganz damals nicht erst vor 20 Jahren) war der gesellschaftliche Zusammenhalt schon größer, die Menschen mussten sich helfen, um durchzukommen, so haben zum Beispiel auch Familien mehr zusammengehalten, da die Verhütungsmittel noch kaum vorhanden waren und es auch noch religiöse Einflüsse gab, ging es als Teenager wohl nicht eher darum möglichst früh die Jungfräulichkeit loszuwerden, man lief ja gleich Gefahr schwanger zu werden, sondern sich "für jemand bestimmtes" aufzusparen. Heutzutage ist alles schnellebiger, auch zum Beispiel im Job. Während man damals von der Lehre bis zur Rent in einen Betrieb ging, sein Häuschen für sich und seine Familie abfinanziert hat hetzten heute oft viele von einem befristeten Vertrag zum nächsten, müssen Job und Wohnort öfters wechseln als damals (was Familienplanung und Beziehungen auch erschwert). Für viele Jugendliche ist es erstmal wichtiger ihre Jungfräulichkeit schnell loszuwerden, als dass ihnen Liebe und Beziehung wichtig ist. Aber diese Entwicklung ist schon länger so und nicht erst seit jetzt und es gibt auch nach wie vor viele Menschen, denen etwas an tieferen Beziehungen liegt. So bleiben dann letztendlich doch viele zusammen, heiraten und bekommen irgendwann Kinder und das wird auch mit denen so sein, die jetzt 16 sind. Einige sind einfach auch schon reifer und denken eher über sowas nach als andere.

0
@Minerva1234

Sehe ich ähnlich. Ich merke ja selber wie unterschiedlich die Jugendlichen sind. Vielen Dank für deine Antwort. :)

0

Dein Problem ist, dass Du Hohlfritten als Freundinnen hast, natürlich redet ihr dann auch über Sachen, die Hohlfritten Spaß machen ... Also sachen wie Gucci, Prada, "passt meine Freund zu meinen Schuhen", Ozelotgrippe, Killer Keime oder gar DSDS-DSTM und so weiter ...

Die "Jugend von heute" ist aber wohlauf und erfreut sich auch -zumindest in gleicher weise wie die Jugend von früher- einer nicht unerheblichen Tiefe. Man sollte nämlich nie den EIGENEN Standpunkt mit dem der "Allgemeinheit" verwechseln^^

Da liegst du leider falsch. Von Gucci und Prada kann keine Rede sein und ich sage nicht dass wir keine ernsthaften Gespräche führen. Nur gibt es für mich momentan auch andere Themen außer Abitur oder ähnliches, einfach Sachen die tiefergehend sind, ich gehöre nicht zu solchen Menschen die den ganzen Tag über Mode, Jungs und irgendwelche TV-Shows. ;) Man sollte auch erstmal was über die Menschen wissen bevor man sie als hohl bezeichnet. ;)

0
@larissahessen

Stimmt, dann tue gutes, und gehe mit gutem Beispiel voran:

Also, was sollten wir über deine Freundinnen (und Dich) wissen? Wo ist deine "Tiefe"?^^

Übrigens: Du gehst mit meiner Provokation genau so um, wie ich es erwartet habe. Was war mit "Zeig mir deine Freunde, und ich sage Dir wer Du bist."?^^

0
@Eulenspiegel

Nun gut, vielleicht hätte ich freundlicher antworten können, jedoch mag ich es nicht wenn man urteilt bevor man jemanden kennt. Also, die Gespräche mit meinen Freundinnen beschäftigen sich in letzter Zeit überwiegend mit Schule. Nach den Sommerferien kommen wir in die 12. Klasse und ab dann zählt bekanntlich alles fürs Abitur, somit ist dies momentan unser Hauptthema, auch aufgrund der momentanen Abiturprüfungen. Wir beschäftigen uns natürlich auch mit den ganz normalen Mädchensachen, wie Jungs und Beziehungen, aber das ist ja auch nicht schlimm. Nur würde ich auch gerne mal Gespräche über andere Themen führen. Wir haben zum Beispiel vor kurzem das Buch Die Leiden des jungen Werther gelesen, ich weiß nicht ob es dir bekannt ist. Jedenfalls finde ich es spannend wie unterschiedlich Meinungen zum Thema Selbstmord in der Zeit von Goethe waren und wie sie sich verändert haben (oder auch nicht). Wir reden auch über aktuelle politische Themen, was auch daran liegt, dass wir im PoWi-LK sind und somit grundsätzlich darüber diskutieren. Aber mich interessiert nicht nur dass bin Laden tot ist, mich interessiert auch inwiefern es berechtigt ist, dass ein Land, dass anderen Ländern immer die Demokratie predigt, einfach ein Land betritt und jemanden tötet. Das sind für mich Dinge, die auch irgendwie Relevanz haben. Ich habe keine schlechten Freunde, wir können auch durchaus diskutieren, aber irgendwie habe ich das Gefühl früher konnte man das besser. Und ich finde wir sind noch ein gutes Beispiel, im Gegensatz zu den überschminkten Mädchen für die nur das Aussehen wichtig ist.

0
@larissahessen

Darf ich dir aus der Perspektive des Älteren etwas sagen?

Ich machs einfach ...

Du und deine Freundinnen, sind ganz normale Teens. Was Du für dich aus deinem Gefühl der "Unvollständigkeit" raus ziehen solltest, ist, das Du JETZT schon erkannt hast, das hinter der "Schule" ein Horizont liegt, hinter dem die wunderlichsten Dinge passieren können. Und das schöne daran ist: Du darfst mitspielen!^^

Viel Spaß dabei!^^

(Auf kurz: Nicht rumheulen, sondern mach was draus!)^^

0
@Eulenspiegel

Alles klar, dann danke ich dir in der Hoffnung, irgendwann ''vollständig'' zu sein. :D Wahrscheinlich hast du Recht, die Welt sieht nach der Schule schon ganz anders aus. Ich danke dir, dass du mir erfolgreich weitergeholfen, auch wenn wir keinen so tollen Start hatten. :D Schönen Abend wünsch ich. :)

0

Ich möchte da gerne mal etwas anzweifeln: bist du dir sicher, dass es die Gesellschaft ist? Weil doch diese Mädchen in der gleichen Gesellschaft leben wie du; trotzdem hast du den Eindruck, dass ihr unterschiedlich seid. Also: Warum fixierst du ausgerechnet die Gesellschaft? :)

Ich würde da an ein paar andere Dinge denken (falls du den Unterschied zu deinen Freundinnen näher ansehen möchtest)

  • wie seid ihr aufgewachsen? was habt ihr bisher so erlebt?
  • wie sind eure Familien? Eure Eltern?
  • wie sind die (anderen) Freunde von euch? Haben sie die gleichen Themen?
  • nehmen deine Freunde das auch als Oberflächlichkeit wahr? vielleicht denken sie nur, dass sie normal sind.
  • wenn du ein bisschen unzufrieden oder gelangweilt bist: schlag selbst mal neue Themen vor. Wenn du merkst, es klappt nicht, kannst du versuchen, das Thema, das dich interessiert, auch für deine Freunde interessant zu machen ... dir wird was einfallen.

zuletzt: - du gehst doch noch zur Schule... frag mal deinen Geschichtslehrer ;-) der weiß bestimmt, was sich an der Gesellschaft geändert hat... oder deine Großeltern.

Ich denke ich fixiere das auf die Gesellschaft, weil es allgemein formulieren wollte. Natürlich gibt es Ausnahmen, nur kommt mir doch der größte Teil meines Jahrgangs sehr oberflächlich vor, deshalb habe ich es allgemein formuliert. :) Zu den Fragen. Ich bin auf dem Dorf aufgewachsen, hatte eine wunderschöne Kindheit, die ich größtenteils auf dem Fußballplatz und in der Natur verbracht habe. Ich habe immer meine Kindheit genossen und bei meinen Freundinnen ist das genauso, nur dass die ihre Zeit nicht aufm Fußballplatz verbringen. :D Wir waren zu dritt schon in Australien, war ein Schüleraustausch, sonst habe ich nicht so wahnsinnig viel erlebt, was bedeutend sein könnte, denke meinen Freundinnen geht es ähnlich. In der Familie von einer Freundin gibt es ziemliche Probleme, sie haben viele Schulden weil der Vater früher Alkohol- und Spielsüchtig war. Die Eltern sind getrennt und ihre Mutter hat MS und Krebs und ist ständig im Krankenhaus, also ziemlich problematisch. Bei der anderen Freundin und mir ist alles in Ordnung, unsere Eltern verdienen 'normal', verstehen sich super und wir haben einen ziemlich harmonischen Umgang miteinander. Unsere anderen Freunde sind ziemlich ähnlich, klar gibt es auch unterschiedliche Interessen, aber das sind Kleinigkeiten, z.B. spielt die eine Fußball, die andere reitet und die andere ist Leistungssportlerin im Sprinten und Kugelstoßen. Ich würde auch sagen, dass die Themen sehr ähnlich sind. Bei uns geht es schon um wichtigere Themen, wir gehören nicht zur Prada-Generation. :D Um ehrlich zu sein, ich weiß nicht ob sie das so wahrnehmen. Ich weiß auch immer nicht wie ich damit anfangen soll, ihnen zu erklären wie ich das meine und über was ich gerne reden würde. Die Idee mit unserem Geschichtslehrer und meinen Großeltern ist gut, vielen Dank. :)

0

Was meint er mit "die Bezeihung ist zu Oberflächlich"

Hallo ihr lieben, wie man der Frage ja schon entnehmen kann, ist mein Freund der meinung, dass unsere Beziehung zu oberflächlich ist.

Ich hatte gerade nach einer mehrwöchigen Funkpause ein gspräch mit ihm, was denn in unserer Beziehung nicht stimmt.

Seine allgemeine Antwort war, dass wir "uns nichts zu sagen hätten" dass unsere Gespräche, sofern welche stattfinden nur von Banalitäten handeln und dass unsere Beziehung im allgemeinen nicht tiefgründig genug für ihn ist. Sogar "Ich liebe dich" ist ihm nicht genug, es ist ihm zu wenig

Im Prinzip schütte ich ihm ja mein Herz aus, wenn er mich lässt, aber er ist der Meinung, dass ich mich auch seiner Probleme annehmen sollte, was ich ja auch würde doch er glaubt halt, das sich ihn nicht verstehen könnte...

Er sagte mir, dass unsere Gespräche nicht solche sind, die zwischen einem Mann und einer Frau stattfinden sollten, "wir verschließen uns beide voreinander", "wir können uns einander nicht mitteilen".

Also bitte: WAS MEINT ER DAMIT?!?! WAS MACHE ICH FALSCH? und WAS KANN ICH TUN, DAMIT ES BESSER WIRD??

...zur Frage

Ist Leben langweilig geworden?

Meine Eltern erzählen dauernd Geschichten aus ihrer Jugend, mein Opa aus dem Krieg, undich selber habe das Gefühl, mein Leben verläuft ohne größerer Ereignisse, und das meiner Mitmenschen auch. Leben wir heutzutage so sicher, dass wir gar nicht mehr wirklich leben?

Sagt einfach Eure Meinung und ob Ihr das Problem auch kennt.

...zur Frage

Könnte man die "Sprüche" schon als Beleidigung bezeichnen oder gehört dies noch zur Direkt- oder Offenheit?

Hallo,

Stellt euch vor: Eine Person (vom anderen Geschlecht), welche euch gut bis mittelmäßig kennt, sagt zu euch folgendes direkt ins Gesicht sowie zu anderen ihren Freunden/innen auch:

  • "Ich habe nichts gegen dich, jedoch habe ich das Gefühl, dass mich die Beziehung mit dir häufig sehr überfordert."
  • "Wenn man mit dir alleine unterwegs ist, könnte man denken, dass man mit dir alles tun kann, was man will."
  • "Du bist in vielen Dingen sehr unbeholfen, sowohl in den eher praktischen, als auch sozialen Bereichen"

Könnte man die von mir oben genannten Sprüche schon als Beleidigung bezeichnen? Oder spricht man da noch von einer ehrlichen Meinung, Direktheit oder Offenheit eines Menschen?

...zur Frage

Wieso eine Beziehung eingehen wenn Sie eh scheitern wird?

Mal eine etwas andere Frage die zum diskutieren und nachdenken anregt, diese Frage entsteht allein aus MEINEN Erfahrungen zum Thema Beziehung !

ich bin 21 Jahre, und habe bis jetzt schon mehrere Beziehungen hinter mir, die 2 längsten davon hielten 2 jahre und 3 jahre, aus diesen Beziehungen habe ich meine persönlichen Erfahrungen gesammelt und mein wissen darauf aufgebaut.

Aufjedenfall habe ich vor kurzem wieder ein nettes Mädchen kennengelernt, sie ist leider erst 17 jahre, also sehr jung, aber das ist eigentlich egal denn sie ist schon sehr reif! Habe jetzt die letzten Wochen wirklich jeden Tag und jede Nacht mit ihr verbracht, wir hatten viele Gespräche und ich konnte sie auch schon wirklich gut kennenlernen, für die Zeit.

Sie hatte noch nie eine richtige Beziehung, weiß nicht wie sowas geht und kennt auch nicht diese Gefühle die man hat wenn man verliebt ist. Klar, sie hatte schon den einen oder anderen Kerl aber es wurde nie mehr von Ihrer Seite aus.

Ich weiß einfach nicht ob ich mich auf sie einlassen soll, ihr kennt das bestimmt alle, man lernt jemanden kennen, man verbringt zusammen zeit und man merkt dass man sich gern hat, man verliebt sich irgwann und fängt an eine Beziehung aufzubauen. Man baut etwas auf, man steckt zeit und gefühle in diesen Aufbau und irgeeeeeendwann ist das verliebt sein vorbei und die gewohnheit tritt ein. Man ist nicht mehr so verliebt wie anfangs, man hat keine Schmetterlinge mehr und ja nicht alle Menschen können damit umgehen. Es ist normal dass das passiert und man muss deswegen nicht Schluss machen abeeeer die meisten in meinem alter 17 bis 20 Jahre können mit diesem Gefühlswechsel von verliebt zu wirlkicher Liebe nicht umgehen und denken dass die Gefühle weg sind und dann machen sie schluss...

Kurz gesagt: Ich habe einfach keine Lust jetzt etwas aufzubauen was früher oder später eh zerstört wird, und dann sitze ich wieder alleine da und bin völlig am Boden zerstört weil ein Mensch den ich liebe geht. Und ich bn mir relativ sicher dass sie nicht mit diesem gefühl klar kommen wird. Sie ist 17, kommt schon, wir leben im jahr 2017, sie will erfahrungen sammeln, spaß haben und nicht ein lebenlang den gleichen Typ haben.

Ihr werdet jetzt sagen, ja dann lass sie gehen und suche dir eine noch reifere schon weitere Frau die zu dir passt. - Ja, da habt ihr recht, aber ich mag dieses Mädchen echt sehr und sie passt so wie noch keine bis jetzt zu mir. Ich will sie nicht einfach gehen lassen... aber ich möchte auch nicht jetzt schon wissen dass in keine ahnung absehbarerzeit alles vorbei ist und ich sie gehen lassen muss und ich zerstört bin..

schwierige Angelegenheit... was sagt ihr dazu ? was würdet ihr tun ?

...zur Frage

Jungs die noch keine Freundin hatten?

Was denkt ihr über Jungs die mit 22 noch keine Beziehung hatten???

(Und an die Mädchen) Sagt ehrlich was ihr darüber denkt wie wirkt das auf euch und kennt ihr viele Leute bei denen dass so ist??

Ich hatte noch keine Beziehung aber in meinem Freundeskreis kenne ich noch 2 andere in meinem Alter bei denen das auch so ist (alles Jungs).

Allerdings fällt mir immer mehr auf wie viele in meinem Erweiterten Umfeld eig. Beziehungen haben und auf Partys sind dann heutzutage echt viele Pärchen da. Bei mir ging es in der Jugend nie wirklich als ich wollte zwar aber war Ultra schüchtern und das kommt ja nicht sehr gut bei Mädchen an.

...zur Frage

Wie geht ihr mit der Situation soziales Netzwerk in einer Beziehung um?

Und zwar bin ich seit knapp 4 Jahren in einer Beziehung. Keiner von uns war im sozialen Netzwerk angemeldet da es für uns ein „no Go“ war doch seit einigen Tagen benutzt mein Partner eins der sozialen Netzwerke Instagram. Ich weis überhaupt nicht wie ich damit um gehen soll da ich es nicht benutzen darf er zeigt mir auch nicht was er dort macht wen er folgt oder wem er dort schreibt. Ich habe das Gefühl ich vertraue ihm jedoch bin ich mir nicht im Klaren seit einigen Tagen fühle ich mich nicht mehr wohl in unsere Beziehung und ihn ansprechen kann ich auch nicht da er auf solche Gespräche nicht angemessen reagiert. Habe auch das Gefühl unsere Beziehung lässt nach. Wie geht es euch in einer Beziehung mit sozialen Netzwerken?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?