Warum pinkelt mein Kater mein ganzes Zimmer voll?

6 Antworten

Vielleicht versucht er sein Revier gegenüber dem Hund zu behaupten. Pinkeln ist meistens Reviermarkierung, auch bei Hunden.

Anscheinend bist du sein Mensch und er ist eifersüchtig. Zeig ihm, dass er deine Nr.1 ist. Also nicht den Hund vernachlässigen sondern den Kater etwas mehr betüdeln. Sowas hat immer einen triftigen Grund, keine Katze würde das aus Böswilligkeit tun.

Er hat es ganz plötzlich angefangen. Ich gebe ihm regelrecht nur das Futter und Streichle ihn ab und zu. Meine Mutter verhetschelt ihn eigentlich.

0
@KaterHund

Du spielst nie mit Deinem Kater? Und streichelst ihn nur ab und zu? Armer Kerl...

1
@SilkeJa

Nein so war das jetzt nicht gemeint natürlich kümmere ich mich auch. aber er spielt selbst die ganze zeit meist nur mit unserem Hund und kommt nur abends wenn ich im bett liege und kuschelt dann ca 10 Minuten und geht wieder.

0

Es geht zwar nicht aus deiner Fragestellung hervor, doch bitte tu deinem Kater keine Wohnungseinzelhaltung an - nur allzu oft mündet sie leider irgendwann in Verhaltensstörungen (Tapetekratzen aufgrund Langeweile, übermäßige Fellpflege mit kahl geleckten Stellen oder Urinieren in der Wohnung, wie jetzt bei dir) - alles rein kummerbedingt! Hol dir für diesen Fall eine Zweitkatze dazu, die ihm das Leben versüßt (gleiches Alter, Geschlecht + Temperament)! Nicht raus zu dürfen und einsam in der Wohnung auszuharren, ist schlichtweg grausam. Ein Mensch kann da gar nicht genug entgegenwirken, zeitlich am wenigsten! Die Anwesenheit der anderen Katze ist eine Bereicherung, die nicht unterschätzt werden sollte.

Des Weiteren kann Unreinheit folgende Ursachen haben:

  • Ist seit diesem Verhalten irgendetwas anders? Bist du z. B. länger weg oder gibt es persönlichen Stress?
  • Stichwort Kastration: Die Unreinheit (sollte sie darauf basieren) stellt sich nicht gleich nach der Kastration ein, sondern kann aufgrund der Hormonumstellung noch ein paar Wochen anhalten.
  • Die Faustformel für die Katzenklo-Anzahl lautet Anzahl der Tiere plus ein Extra-Klo, so dass du gegebenenfalls noch ein weiteres aufstellen solltest.
  • Ferner kann es am Streu liegen - hast du es gewechselt, so dass er das jetzige verweigert?

Für den Fall jedoch, dass die obigen Punkte es nicht sein können, keine Blasenentzündung vorliegt und erziehungstechnisch alle Stricke reißen, möchte ich dich dazu ermutigen, eine Tierpsychologin aufzusuchen. Sie hat einen ganz anderen Blick für die Situation und hinterfragt Dinge, die dir vielleicht gar nicht erwähnenswert vorkommen. Auf jeden Fall wird sie die Ursache und eine Lösung finden.

Wichtig zu wissen (falls es um Protest geht): Dein Kater will dich mit diesem Verhalten nicht ärgern, wie manche Tierbesitzer meinen, sondern auf Missstände aufmerksam machen! Welche genau das sind, musst du versuchen herauszufinden (notfalls mit professioneller Hilfe). Mir ist z. B. der Fall einer Katze bekannt, die ständig neben das Klo urinierte. Des Rätsels Lösung: Sie wollte nicht mehr auf den Arm genommen werden. Als dies unterblieb, ging sie wieder aufs Katzenklo. Und herausgefunden hat es - richtig: die Tierpsychologin!

Google gegebenenfalls nach einer Tierpsychologin in deiner Nähe und mach einen Termin. Alles Gute für deinen Kater!

Anbei: Womöglich fühlt er sich emotional vernachlässigt, zumal du ihn nur ab und zu streichelst, wie du unten kommentierst. Wieso schenkst du ihm nicht mehr Aufmerksamkeit (zumal er es bei deiner Mutter, die sich mehr um ihn kümmert, ja auch nicht macht)? Sehr wahrscheinlich ist das der Grund, und die Tierpsychologin wird entbehrlich …!

Wir haben Nimo ja nicht ganz seit klein auf. wir haben ihn aus üblen Verhältnissen weggeholt wo in ner 2 zimmer Wohnung 10 katzen gelebt haben. Er hatte regelrecht angst vor den anderen katzen und hat sie gemieden. Wir haben vor 5 Monaten einen Welpen dazu geholt und die beiden verstehen sich prächtig sie toben meist bis zu 2 stunden am Tag zusammen durch die Wohnung und kuscheln auch zusammen und machen alles. Er genießt auch mal die ruhe die er hat. vielleicht liegt es wirklich daran das ich in letzter zeit wenig Zeit für ihn hatte. er macht es ja wie gesagt erst seit kurzem. und nur in meinem zimmer an verschiedenen stellen. er liebt es auch auf den arm genommen zu werden. Er will meist garnicht mehr runter und ist sehr verschmust,

0

Was möchtest Du wissen?