Warum pellen manche Leute Champignons statt sie einfach nur zu waschen

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Ein bisschen Wasser ist wohl nicht verkehrt, man darf sie nur nicht so lange im Wasser lassen. Tim Mälzer hat erst erklärt, dass man in das Wasser Mehl gehen soll. Das wirkt dann wie Schmiergelpapier und entfernt den Dreck. Einfach nur die Pilze ein wenig durchwaschen und wieder raus.

Wenn ich die Pilze pelle und danngleich weiterverarbeite geht das ganze schneller. Wasche ich diese Pilze nehmen sie sehr viel Wasser aus und die Verarbeitung dauert länger. Man kann Pilze auch leicht ausschütteln. So fallen eventuelle Tierchen aus den Lamellen

Das heißt, beim Pellen gehts nur um's Reinigen?

0
@ralfgunter

Ja und nein, ich kann einen Pilz auch mit einem Pinsel reinigen ohne ihn zu pellen.

0

Pilze sollten nur abgebürstet werden und auf keinen Fall waschen, da sie sich mit Wasser vollsaugen.

Pilze sehr vorsichtig saeubern. Auf keinen Fall ins Wasser legen. Bloss kurz abspuehlen und dann sofort verarbeiten. Pilze saugen Wasser auf, wenn man sie in Wasser legt und so waescht.

Für mich persönlich sind gepellte (und dafür nicht gewaschene) Champignons besser verträglich.

Ich weiß nur, dass manche Köche das machen, weil die Champignons dann rein weiß aussehen. Und es wird vor allem auch gemacht, wenn sie große Champignons haben, die sie füllen wollen.

Bei Pilzen aus der Zucht schneide ich nur ganz knapp die Schnittstelle nach, dann ab in die Pfanne. Waschen ist meiner Meinung nach unnötig.

Anders sieht es aus, wenn ich Steinpilze, Braunkappen oder Hallimasch aus dem Wald hole. Da ist säubern und waschen angesagt.

Was möchtest Du wissen?