Warum passiert immer dasselbe in Horrorfilmen?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

In Horrorfilmen geht es nicht um eine brillante Geschichte oder eine logische Handlung. Die meisten Leute wollenb doch nur Adrenalin und Panik. Die Filmemacher konzentrieren sich also auf die Verbreitetsten Ängst und die Urängste. Wenn du einen vernünftigen Film sehen willst, der trotzdem gruselig ist guck einen Thriller oder Krimi oder einen Fantasyfilm oder keine Ahnung SoftSciFi wenn du dich für Forschung und deren Möglichkeiten interessierst. Ich hoffe ich konnte helfen.. :)

Klingt logisch man

0

Drehst Du einen Horrorfilm als Doku, ists nicht mehr gruslig. Drehst Du nur noch Horror ist es unglaubwürdig. Also müssen die sich in der Mitte treffen. Diese "Regeln" haben sich ja erst im Laufe der Zeit eingeschleift. Außerdem ist ein stolpern über Dinge spannender, als wenn der 3min ohne Probs durch ein Haus läuft. Die Kerzen müssen so hell sein, damit sie das Monster beleuchten. Ausgehende Taschenlampen gehören zu den Urängsten der Leute, wenn Monster im Dunkeln in der Nähe sind. Und das "Polter Polter - Nö" gehört zur Dramaturgie. Wenn DU als Zuschauer mehr weißt als der Held und deswegen schon Angst hast, ist das effektiver, als wenn die sagen würden "Dreck ja, hab ich gehört, bewaffnet Euch, das Monster kommt." :-) Und by the way: wieso liegt in P.ornos immer Stroh in der Ecke, wieso enden Rosamunde Pilchers immer gleich und wieso haben TV-Katastrophenfilme aus USA immer den gleichen Ablauf ?

Das trifft nicht nur auf Horrofilme zu: Auch Detektive, Cowboys, Weltraumhelden und romatisch Verliebte, die sich erstmal spinnefeind sind, müssen sich immer den Klischees ihres jeweiligen Genres beugen.

Dass es Klischees gibt, liegt daran, dass sie gut funktionieren: Sie konstituieren unsere Sehgewohnheiten und unsere Erwartungshaltung und signalisieren uns schon mal nur über die offensichtlichen Zutaten, dass wir im richtigen Kino sitzen.

Natürlich obliegt er der Fertigkeit und dem Ehrgeiz der Filmemacher, diese Muster zu aufzubrechen oder zu parodieren, und dann kommt meistens eine besondere Perle des Genres heraus.

Aber im Großen und Ganzen gehört Zuckerguss auf den Kuchen, Salz auf die Pommes und doofe Teenager ganz oben aufs Metzelmenü.

Wie schon geschrieben, der Mensch ist einfach gestrickt und das sind eben Dinge, die den Menschen immer wieder in absurde Panik/Angst versetzen! Zumal der Zuschauer eh weiß, dass es unmöglich ist, wenn der Mörder noch 5x aufsteht, aber das wäre ja langweilig, wenn er gleich nach dem ersten Schuß tot umfallen würde.

das ist bei jedem film so. bei fast jedem liebesfilm entscheidet sie sich dann doch für den langjährigen freund. wenn sie sich vorher gestritten haben sind sie jetzt zusammaen oder verheiratet. und bei akionfilmen kann man sich auch ausmalen, wie er endet.

Ja...

Oder ein Serienkiller ist im Haus und die Gruppe trennt sich um es dem Mörder einfacher zu machen ^^ Normal würde man ja zusammen bleiben da man in der Gruppe wehrhafter ist. Und nie machen sie das Licht an...

In P*rnos passiert doch auch immer das gleiche :D

Naja wie mans nimmt hahaha

0

Sonst wäre es doch langweilig

Was möchtest Du wissen?