Warum passiert das? Warum verhält sich ein Motorrad so?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Wie schon geschrieben wurde entsteht dies zum einen durch den Geschwindigkeitsunterschied. Teilweise kommt noch ein falsch eingeschlagener Lenker dazu. Wenn dieser bei einer Geschwindigkeit von 150-200 km/h falsch auf dem Boden aufkommt und nur ein klein wenig verdreht ist, klappt dir das Vorderrad ein und du fliegst vollgas ab. Bei SSP's ist aus eben diesen Gründen ein sogenannter Lenkungsdämpfer verbaut. Dieser soll das Motorrad bei starker Beschleunigung und dem darausfolgenden abheben des Vorderrades, beim Wiederaufkommen auf dem Boden eben vor diesem Lenkerflattern schützen. Lenkungsdämpfer sind so kleine Zylinder die am Lenker verbaut werden und mit Öl gefüllt sind (wenn ichs richtig im Gedächtnis habe). Ich hatte selber mal eben dieses Lenkerflattern und bin zum Glück ohne Sturz davon gekommen. Blaue Flecken und den Schreck gabs sozusagen gratis mit dazu... :D

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von all1gataZ
10.05.2016, 19:45

Hahhaha danke für deine Antwort! :D

0
Kommentar von NielsD
10.05.2016, 19:45

Bitte bitte :D 😆

0
Kommentar von all1gataZ
10.05.2016, 22:01

:D

0
Kommentar von NielsD
12.05.2016, 20:44

Danke für den Stern :)

0

Weil das Vorderrad langsamer wird und  beim aufsetzen das Bike kurz instabil wird und das reicht dann aus um die Fuhre aus dem Gleichgewicht zu bringen . 

Weil die Drehung des Rades das Bike stabilisiert das kann man ganz einfach selber testen ,vom Fahrrad  das Vorderrad nehmen und man kann es ganz einfach zur Seite drehen und bewegen, dreht sich das Rad aber um so schneller umso schwerer lässt es sich aus seiner Richtung bewegen  . 

Und wen Das Vorderrad sogar steht kann es sofort zum Sturz kommen dadurch wen man nicht sanft genug aufkommt also schlagartig das Rad senkt . 

Die Zentrifugalkraft (von lateinisch centrum, Mitte und fugere, fliehen), auch Fliehkraft, ist eine Trägheitskraft, die bei Dreh- und Kreisbewegungen auftritt .

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dadurch daß das Vorderrad in der Luft ist, dreht es nicht so schnell wie der Schub der vom Hinterrad kommt. Reibungswiderstand des Asphalts kommt noch dazu. Also solang das Verhältnis nicht zusammenpaßt wird das Rad ausbrechen.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Gaskutscher
10.05.2016, 19:21

Wie XHeadshotX schon schrieb: Einfache Physik. Hat mit »Schutz« nichts zu tun wie es kokoschlecker schreibt.

Das Rad flattert (darum wird in der Fahrschule auch vom Flattern gesprochen), es läuft nicht stabil -> Sturz möglich oder sogar vorprogrammiert.

Einfachste, evtl. selbst erlebte Form: Der sogenannte Shimmy bei lockerem Griff (Geradeausfahrt, das Motorrad will eigentlich sowieso genau dahin, daher kann man den Lenker im lockeren Griff halten, die Hände und Arme kurzfristig entlasten).

Die Eigenfrequenz des sich drehenden Rads (Unwucht) trifft die Frequenz der Gabel, welche mitschwingt. Sehr unangenehm wenn es genau die Geschwindigkeit ist, welche man z.B. wegen einer Baustelle auf der Autobahn längere Zeit halten soll/muss.

Extremer, in der vom Fragesteller beschriebenen Situation evtl. aufgetreten: Kein Shimmy oder Flattern sondern die Extremform, der sog. Kick-Back. Der Lenker schlägt von rechts nach links und zurück weil das Vorderrad nach dem Wheelie schräg aufgesetzt wurde.

Da der Kick-Back gerade bei hohen Geschwindigkeiten in Verbindung mit Bodenwellen auftreten kann und mit Muskelkraft alleine nicht zu bändigen ist -> Sportmaschinen haben Lenkungsdämpfer nicht weil es neckisch aussieht. Britische Klassiker auch nicht. :)


0
Kommentar von all1gataZ
10.05.2016, 19:28

Danke für eure Antworten! :) jetz weiß ich's endlich

0

Der hat das Rad etwas schief aufgesetzt. Da das Mopped nicht ruckartig einfach abbiegen kann  reißt der Nachlauf das Rad sofot wieder gerade. Dabei gibt es einen Impuls auf den Rahmen (Ruck) .
Und da Supersportler extrem steif und direkt ausgelegt sind kann der Rahmen das nicht auswackeln. Der Impuls wird direkt in die andere Richtung wieder weiter gegeben.

Im ungünstigsten Fall kommt es zu ner Resonanz. Die Bewegung schaukelt sich auf , es kommt zum sogenannten "wobbeln" und die fliegt ab.

Das ist einer der Gründe warum ich Supersportler auch gedrosselt für Anfänger für viel zu gefährlich halte.   Die vordern eine Präzision beim Fahren die ein Anfänger einfach nicht bringen kann. Ein soft angestimmter Tourensportler hätte sich mal bissel geschüttelt und gut is.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?