Warum passiert alles so, wie es passiert?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Es ist nichts vorhergeplant/vorherbestimmt, dies würde nämlich bedeuten dass wir keinen freien Willen hätten, was die Vorherbestimmung wiederum sinnlos machen würde.

Gott gibt es nicht. Er ist nichts weiter als eine Erfindung bronzezeitlicher Ziegenhirten, welche weder lesen noch schreiben konnten, die Welt für eine Scheibe hielten und an schlechten Zähnen gestorben sind.

Daher ist alles was passiert Zufall, ungeplant und oft auch unerwartet, bzw. die logische Folge von vorhergehenden Prozessen.



Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von oelafsenspeter
23.08.2016, 00:56

Erstmal danke.für deine antwort :). Aber woher sollten diese zufälle kommen, bzw. was wäre, wenn es diese einfach nicht geben würde?

0
Kommentar von MJ1107
30.08.2016, 12:51

Eine interessante Variante das so zu sehen:) aber auch interisant das leute die noch nie in ihrem leben gebetet haben oder an gott geglaubt haben fangen  an zu beten oder zu bettelt das ihr sohn oder wer auch immer vor den tot bewahrt wird. Was hälst du davon ?

0

Ich glaube es ist nichts "vorgeplant" und ich glaube auch nicht an Schicksal. Alles passiert so, wie wir es wollen und wie wir in dem Moment handeln. Einer beeinflusst den anderen. Das ist zumindest meine Meinung und Ansicht. :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von oelafsenspeter
23.08.2016, 00:48

Erstmal danke.für deine antwort :). Aber was ist dann zum beispiel deine Erklärung für den Tod, oder Zufälle?

0

Ich bin der Meinung, dass wir Lebewesen diese Welt beeinflussen, keine höhere "Macht". Ich glaube zwar an einen Gott, der etwas erschaffen hat, aber auch nicht mehr.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von oelafsenspeter
23.08.2016, 00:49

Erstmal danke für deine Antwort :). Aber was ist dann zum beispiel deine Erklärung für den Tod, oder Zufälle?

0

Wenn es wirklich wahr ist, dass das Universum unendlich ist, dann wird es ganz einfach alles Zufall sein.

Denn wenn das Universum unendlich ist, dann kann es sehr gut sein, dass es sowas wie unsere Welt bereits Milliarden Mal gibt und eventuell an gewissen Punkten vor unserem jetzigen Zeitalter vernichtet wurde. Und wir sind an dem Punkt, wo es ist, wie es heute ist.

Es hat ja Millionen Jahre gedauert, bis die ersten Mehrzeller existierten.

Die Theorie, dass Gott alles geschaffen hat, wurde nur von Menschen entwickelt und wird vertreten, von Leuten, die sich nicht vorstellen können, wie viel Millionen oder Milliarden Jahre sind und wie groß die Unendlichkeit sein kann.

So unwahrscheinlich es auch ist, aber in unendlich viel Zeit könnte es z.B. auch passieren, dass man eine Million mal hintereinander im Lotto gewinnt. Nicht vorstellbar, da extrem unwahrscheinlich, aber möglich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von oelafsenspeter
23.08.2016, 00:52

Erstmal danke für deine sehr Umfangreiche antwort :). Aber was ist dann zum beispiel deine dafür, dass es zufälle gibt, oder denkst du, dass es, wenn es keine zufälle gäbe einfach nichts gäbe?

0

es sind die handlungen die zu allem führen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

damit sich die menschheit weiterentwickelt

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich glaube an Gott, ich bin Christ.
Wenn man Gründe/Argumente haben möchte, um an Gott zu glauben, dann kann man mich z.b. fragen oder auf mein Profil gehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von oelafsenspeter
23.08.2016, 01:01

bitte erläuterte mir ein paar.

0

Was möchtest Du wissen?