Warum passieren gleich viele gute und schlechte Sachen und nicht mehr gute?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Hi :)

Ich kenne dein Gefühl, dass es eher weniger gute als schlechte Dinge gibt.

Aber nachdem ich eine sehr schwere und schmerzhafte Krankheit gehabt habe, ist mir aufgefallen, dass das sehr auf den Blickwinkel ankommt. Die Tatsache, dass du gesund bist und (hoffentlich!) deine Familie und Freunde auch, ist eine wahnsinnig gute Sache. Dass wir hier in Deutschland nicht für unsere Sexualität/Meinung/... verfolgt werden ist gut. Jede kleine Blume ist etwas Gutes.

Das ganze Leben ist ein Wunder.

Wenn man das begreift, wird das Leben sehr viel schöner und positiver.

LG und einen wunderschönen Tag :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja, aber wenn dir nur gute Dinge passieren gehst du doch anders durchs Leben als wenn du neutral alles empfindest. Ist doch normal. Sehe auch die kleinen Dinge des Lebens als schön, z.B. das du den Tag überlebt hast, das du ein Dach über den Kopf hast und etwas zu essen hast. Dies sind Dinge die nicht immer alltäglich oder normal sind.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo :)

interessante Frage. Habe ich auch noch nicht so oft hier gehört, aber sehr interessant :)

Ich habe es mir nur so erklären können. Wir bekommen im Leben immer nur das, worauf wir den Blick wenden.

Das heist, Du kannst einen Weg, bzw. eine Straße entlang gehen, wo auf der einen Seite ein Blumenmeer ist, und auf der anderen Seite dürres Land.

Je nachdem, wo ich hin schaue, das werde ich dann auch wahrnehmen. Das Angenehme, oder das Schlimme.

Trotzdem ist es ja so, dass man über bestimmte Sachen nicht hin weg sehen kann. Wenn auf der Straße ein Stein liegt, der Dir den Weg versperrt, ( nur z.B. eine schlechte Zensur) dann kannst Du ihn weg räumen (bessere Arbeit schreiben oder mal mit Deinem Lehrer vernünftig sprechen)

Die schönen Dinge im Leben sind Geschenke, die man annimmt, wogegen die Schmerzhaften oft Quellen der Erfahrung und der Klugheit sind.

Die negativen Sachen sind da, um sie zum positiven zu verändern. Die schönen Dinge sind da, um sich an ihnen zu erfreuen, Kräfte zu tanken und anderen damit Freude zu bereiten. Es sind Schätze.

Neutral bin ich - oder bzw. langweilig ist mir immer nur dann, wenn mir die Dinge gerade nicht so viel bedeuten, weil mich nichts davon anspricht. Meist schenken wir ja den Dingen Beachtung, mit denen wir etwas verbinden.

Freude und Leid gehen oft Hand in Hand. Wir wachsen ja durch Freude und Leid zu einer Persönlichkeit heran. Das macht Persönlichkeit aus. Ich finde es toll, dass Du Tagebuch schreibst. Lass Dir das von niemandem nehmen.

Lieben Gruß.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist irgendwie süß :)
Du solltest dir vielleicht vor Augen halten, was mehr Gewicht hat.
Das dein Schwarm dich anspricht ist viel besser als dass es vom Anschiss deines Lehrers kaputt gemacht werden kann ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Cupcakepie 15.07.2016, 16:30

Schon aber wir haben damals nicht lange geredet und der Lehrer hat mich mehrere Minuten vor der gesamten Klasse angemacht daher fand ich eben beides "gleich" :D

0

Hab nicht alles gelesen aber ich bim Bauingenieur. Die Statik lehrt actio = reactio. Die Summe aller Kräfte muss 0 ergeben.

Und für mich ist karma die Statikerin des lebens

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Gut oder schlecht ist natürlich eine Ansichtssache.

gut kann heißen: Ich wurde soeben Millionär

Schlecht kann heißen: Mich hat gerade ein LKW angefahren

Schlecht kann aber auch heißen: ich habe Husten, mir ist gerade zu heiß,

ich bin soeben gestolpert usw....

Meiner Ansicht nach passieren mehr gute Sachen...

Aber wie gesagt es hängt davon ab wie man gut und schlecht betrachtet.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Cupcakepie 15.07.2016, 16:31

Ja stimmt vielleicht habe ich auch nur eine pessimistische Einstellung 

0

Mache folgendes:

1) Am Abend wenn du ins Bett gehst, denkst du über all das nach was du anders hättest machen können.

2) Dann denkst du an die schönen Dinge die dir passiert sind oder einfach Freude gemacht haben.

3) Du versuchst mit einem schönen Gedanken zu schlafen. Zum Beispiel denkst du daran mit deinem Schwarm irgendwo in Urlaub zu fahren.

Du wirst sehen, dein Leben wird sich auf wie magische Weise verbessern. Einfach weil du Intensiver lebst, Weniger Dummheiten machst, die du ja am Abend sonst bereinigen musst und dein Glück zu schätzen weisst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

nur an den schlechten sachen lernt man, wie man es nicht machen sollte

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Vielleicht ist es nur bei dir so?

Also mir passiert momentan nur schlechtes:D

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Cupcakepie 15.07.2016, 16:32

Oh je das tut mir voll leid :o

0

Was möchtest Du wissen?