Warum passieren auf einer Tankstelle fast nie Unfälle?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Das erinnert mich an Alarm für Cobra 11. So schnell brennt ein Auto nicht. Auch Benzin nicht. Ich kenne so eine Art Unfall weder aus Heidelberg noch von hier.

Beobachte die Leute mal. Die rauchen nicht und die wenigsten haben ein Handy in der Hand. Ich denke das liegt in der Urangst des Menschen. Denn wenn es dazu kommt ist die Hölle los und das weiß man einfach und läßt es.

Seh ich immer wenn wir tanken gehen. Keiner raucht und nur selten hat einer das Handy in der Hand.

Es ist gar nicht so einfach, mit einer Kippe Benzin zum Brennen zu bringen, mit einem Handy ist es praktisch unmöglich, es sei denn, man schmeißt es auf den Boden und der Akku geht kaputt.

Entsprechende überprüfungen hat es bereits gegeben (20 Handys auf einmal). Die Funken bei elektrostatisch aufgeladener Kleidung sind dagegen viel kritischer.

Hallo :)

An Tankstellen wird ja meist sehr langsam bzw. sogar Schrittgeschwindigkeit gefahren. Außer kleineren "Rammschäden" passiert da wenig. Meinem Opa ist vor ca. 10 Jahren an der Tanke mal eine junge Frau an der Stoßstange seines 230er-Mercedes entlanggeschrammt, weil sie den Abstand nicht einschätzen konnte -----> Resultat war ein Kratzer in der Stoßstange hinten links, der mit 10 Euro die in Opas Geldbeutel wanderten aus der Welt geschaffen war.

Dass solche Brandunfälle selten passieren, mag schon sein aber das liegt daran, dass die Autofahrer einfach doch recht Verantwortungsbewusst sind & wissen, was buchstäblich "auf der Kippe" steht, wenn es hart auf hart käme! Außerdem sind die Brandschutzvorkehrungen meist noch umfangreicher, als es der Gesetzgeber vorsieht um eben Leute vor sich zu schützen die es nicht soooo genau nehmen.

Mir ist außer einer Brandserie von Feuer fangenden Opel Astra-F so Mitte der 90er ansonsten im Bezug auf Tankstellenunfälle wenig bekannt, aber Ironie des Schicksals war dass der Fehler damals beim Auto lag weil Opel einen Gummi am Tank i.wie eingespart oder in der Konzeption des Astra-F garnicht vorgesehen hatte. Wer die Auto-Bild damals las, wird die Sache sicher noch kennen.

Hoffe ich konnte dir helfen.

Das absolute Rauchverbot ist präventiv, nicht jeder der Raucht fliegt samt der ganzen Tankstelle um die Ohren ;D

Wenn zufällig eine Benzinpfütze auf dem Boden ist kann es natürlich brennen wenn die Zigarette rein fällt...

Und auch Benzindämpfe können durchzünden wobei inzwischen teils Absauganlagen verwendet werden um dämpfe zu vermeiden.

Es gibt genug Unfälle an Tankstellen meist entzünden sich Benzindämpfe am Tankdeckel, dann ziehen überforderte Leute den Zapfhahn raus der aber noch auf füllen eingehakt ist und schon hat man einen Flammenwerfer....

War letztens bei uns, ist nur um den Tankdeckel rum verkohlt gewesen aber "Brennendes Auto an Tankstelle" ist gleich nen ziemlicher Feuerwehreinsatz....

Bisher hat man noch von keinem Unfall dieser Art gehört, aber einmal ist immer das erste Mal. Dass Rauchen an der Tankstelle gefährlich ist, steht außer Frage. Gefährlich sind hierbei die Benzindämpfe, die können auch mit einer Zigarette entzündet werden, was zu einer Verpuffung führen kann. 

Wusstest du, dass auch die Handynutzung eine Gefahrenquelle ist? Wenn nämlich das Handy beim Telefonieren herunterfällt und sich dabei der Akku löst, kann es zu einem Funkenschlag kommen, der verschüttetes Benzin entzünden kann. Allerdings hat es einen solcher Unfall bislang noch nie gegeben. Dennoch sollte man sich an das Rauchverbot strikt halten.

Es gibt durchaus hin und wieder Brände an Tankstellen.

Ich erinnere mich an einen Vorfall, da haben Jugendliche versucht mit dem Staubsauger das zuvor falsch getankte Benzin abzusaugen.

Google mal "Brand auf Tankstellen ", dann wirst Du eines Besseren belehrt...

Viel schlimmer als Rauchen ist ein und aussteigen beim tanken oder die Nutzung von Handy die Frau zeigt wie man es nicht machen sollte  . 

Und das 2te mit dem Mofa ist auch nicht schlecht 

ESD-Entladung beim Tanken

(ESD = Electrostatic Discharge, elektrostatische Entladung)

roboboy 22.01.2017, 14:38

Völliger Unsinn...

Natürlich ist eine Zigarette deutlich gefährlicher als ein esd. 

Wie viele Tankvorgänge gibt es Jährlich? Das kann man wohl kaum zählen.

Wie oft löst ein esd ein Feuer aus? In den USA in den letzten 12 Jahren ~200 Mal.

Eine Zigarette hingegen.... Nein, da werde ich gar nicht drauf eingehen. 

Kipp einfach Benzin in eine Schüssel und schmeiße ne angezündete Zigarette rein.... 

Also hör auf so einen Schwachsinn zu verbreiten... wie kann so jemand bitte "Experte" werden, und so einen Müll von sich geben.

LG

0
Mikkey 22.01.2017, 15:04
@roboboy

Kipp einfach Benzin in eine Schüssel und schmeiße ne angezündete Zigarette rein.... 

Vermutlich hast Du das noch nie versucht - die Zigarette geht aus.

2

Was möchtest Du wissen?