Warum Partition erstellen bei WINDOWS installation auf HDD?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Hallo,

normalerweise installiert man auf der SSD das Betriebssystem und die HDD dient der Speicherung der Anwenderdaten (Dokumente, Musik, Video, Fotos ...). Hiermit erzielt man das beste Preis/Leisutngsverhältnis.

Die SSD sollte man nicht mehr als 2 Drittel auslasten, damit wird eine deutlich höhere Lebensdauer erfüllt, da nicht ständig viel Blöcke umgeschrieben werden müssen. Kommt man an das Limit der SSD, kann man weitere Daten auf die HDD auslagern.

Desweiteren benötigt man eine externe Festplatte zu Systemabbild- und Datensicherung. Damit kann man im Falle eines Falles das System auch bei Beschädigung der SSD oder der HDD wieder herstellen. 

LG Culles

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Um eine HDD oder SSD nutzen zu können muss man mindestens eine Partition erstellen und mit dem richtigen Dateisystem Formatieren. Bei den neien WIndowssystemen ist das NTFS. Ist bei Linux auch so, nur ein anderes Dateissystem nötig.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Jedes Betriebssystem hat sein eigenes Dateisystem. Eine neue unbeschriebene Festplatte ist nicht vorkonfiguriert. Daher muss man grundsätzlich wenigstens eine Partition anlegen. Das selbe gilt auch für Datenträger, auf denen ein neues oder andere OS installiert werden soll. 

Lg medmonk 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Seit Windows 7 werden bei der Installation mindestens zwei Partitionen erstellt. Eine ist nur ein paar Megabyte groß und enthält systemrelevante Daten. Auf der anderen wird das Betriebssystem installiert. Auf einer SSD braucht man nicht noch mehr Partitionen.

Allerdings sollten am Ende der SSD noch ein paar GB mit unzugeordnettem Raum sein...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Florian123D
24.03.2016, 19:48

Also muss ich, wenn ich Win 7 auf der SSD installiere, eine Partition erstellen? Wie groß muss die dann ungefähr sein?

0
Kommentar von Culles
24.03.2016, 22:06

Hallo,

wenn man Windows 7 bis 10 auf einem MBR-Dateisystem installiert, braucht man nur ein Partition. Bei einer SSD macht das auch durchaus Sinn, da diese in der Regel kleiner als 2 TB sind und jede Partitionierung unnötig (wenn auch nur ein wenig) Speicherplatz verschenkt. 

Der Vorteil eines GPT-Dateisystems, das eine Partitionierung des Datenträgers in mindestens 3 Partitionen verlangt, dürfte eine etwas schnelle Hochfahren sein.

LG Culles

0

Also ohne Partition ist ein Speicher nicht nutzbar. Du kannst auch kein OS drauf installieren.

Deswegen wenn sie im Explorer angezeigt wird ist sie Portioniert und du musst garnichts machen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du eine zweite Partition hast hat das den Vorteil das wenn du das Betriebssystem erneuerst die Daten auf der zweiten Partition erhalten bleiben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?