Warum nuckeln manche noch als Erwachsene am Daumen?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Weil es eine Angewohnheit ist, die für diese Menschen eine sehr beruhigende Wirkung hat. Sie haben nie gelernt, diese Angewohnheit abzulegen.

Jeder hat eine etwas komische Macke, und bei manchen ist es eben Daumenlutschen.

Gibt es das echt??? Das ist sicher eine infantile regression...

Kindliche Angewohnheit mit 19 :) wie kann ich mir das abgewöhnen?

Hi leute! Ich bin 19 knapp 1.90 gross und breiter gebaut, weil ich kraftsport mache. Jetzt zu meinem Problem, wenn mans so nennen kann :D. Ich nuckel noch an meinem Daumen. Ich weiss nicht wie ich das gerechtfertigen kann, aber wenn ich mich gestresst fühle, entnervt bin oder total müde fühle ich mich direkt besser wenn ich am Daumen nuckeln bin! Meine Mutter sagt das ich damit aufhören soll. Was meinr ihr? Und wie kann ich mir das abgewöhnen?

...zur Frage

Lebensfragen - und in welchem Alter habt ihr euch die gestellt?

Im Lauf des Lebens treten Fragen auf, die das Leben und die menschliche Entwicklung betreffen.

Viele Fragen kommen bei allen Menschen in gleicher Weise, egal wann und wo sie leben, was für Erfahrungen sie machen und was für ein Typ sie sind.

Oft sind bestimmte Fragen für ein spezielles Lebensalter charakteristisch.

Könnt ihr mir bitte ein paar von diesen Lebensfragen,

die ihr entweder langfristig wichtig fandet

oder die einen bestimmten Schritt in eurer inneren Entwicklung markiert haben,

nennen, und in welchem Alter euch diese Fragen besonders beschäftigt haben?

Danke für spannende Fragen.

...zur Frage

wie soll ich mir das abgewöhnen... omg ey das ist so peinlich

Ja hallo erstmal.... also ich habe ein Problem. Ich bin 15 Jahre alt und seit ich drei Jahre alt bin lutsche ich an meinem Daumen. Was eigentlich voll gestört ist. Aber ich hatte eine schwere Kindheit und als wir in der Nacht mit mama aus dem Haus meines Vaters geflohen sind . Hat meine mum gesagt ich soll mein Daumen nehmen und dann wird alles gut. Jetzt verbinde ich das daumen nuckeln mit einem Gefühl von Besserung und Geborgenheit. Wie soll ich es mir ab gewöhnen ?

...zur Frage

Bin 18 jedoch freue ich mich nicht?

Hey Community, Ich hatte / habe heute Geburtstag und ich wurde 18. Nun das Problem ich freue mich eigentlich irgendwie gar nicht. Um ehrlich zu sein willte ich gar nicht dass dieser Tag kommt. Ich wollte nie 18 werden. Ich hab meinen Geburtstag jetzt auch nicht richtig gefeiert oder so. Ich finde es nur voll komisch da eigentlich jeder andere sich wünschen würde 18 zu sein. Jeder feiert doch dann soo richtig große parties und so. Irgendwie bin ich genau umgekehrt. Ich finde nur das eigentlich einer der wichtigsten Abschnitte meines Lebens nun zuende gegangen ist. Ein kind zu sein oder ein teeanger zu sein das werde ich nie wieder. Und das ist für mich so traurig. Ich wollte eigentlich noch viel in meiner Teenager zeit machen und nun gelte ich einfach als erwachsener. Irgendwie hatte ich immer Angst 18 zu werden bevor ich überhaupt das Leben zustande bekomme das ich leben wollte. Und wenn ich jetzt noch weiter an die Zukunft denken bekomme ich immer mehr Angst. Ich habe Angst davor was alles noch passieren wird und Angst davor dass ich nie der sein werde der ich sein will. Ich kann einfach nicht realisieren dass meine Kindheit vorbei ist und ich eigentlich nix spannendes darüber erzählen kann. Ich würde soo gerne wieder die Zeit umdrehen um mein ganzes Leben von Anfang neu erleben.
Findet ihr ich überreagiere ein bisschen oder ist das normal das ich als Teenager gar nicht 18 werden wollte.?

...zur Frage

Wieso wollen so viele Menschen wieder Kind sein und beschweren sich erwachsen zu sein?

Hallo, ich bin zwar es 16 und kann deswegen nicht wirklich beurteilen, wie es ist erwachsen "sein zu müssen", aber mir fällt auf, dass die Meisten Menschen in meinem Umfeld über ihr Leben als erwachsener klagen. Da kommen Sätze wie "Sei froh, dass du noch nicht erwachsen bist" "Ah wie gerne wäre ich wieder Schüler" und "Jaja du hast es halt gut im Hotel Mama"

Klar Kind sein war schon eine geile Zeit, aber nochmal will ich die Zeit nicht mehr, auch wenn es unbeschwert war. Als Kind bestimmen die Eltern alles, wann man schlafen muss, aufstehen muss, wann man lernt und was du darfst und was nicht.

Und auch wenn man als erwachsener mehr Verantwortung hat, ist man frei. Und wer sagt, dass man nicht hin und wieder kindlich sein darf und Drachen steigen lassen kann oder so?

Ich finde eigentlich jede Zeit hat was schönes.

Und dann behaupten alle Schule ist einfach. Ja kann sein, aber je nach Beruf arbeitet man seine 8h und kann dann aber zuhause abschalten und ich stecke gerade mitten in der Prüfungsphase und muss auch nach 7h Schule 3h lernen und mir immer Sorgen um die nächste Arbeit machen. So schön unbeschwert ist es ab einer bestimmten Klasse auch nicht mehr.

Ist erwachsen sein wirklich so anstrengend und würdet ihr lieber wieder Kind sein? Interessiert mich einfach mal

Danke:)

...zur Frage

Warum nuckeln noch mache Erwachsene?

Könnte ihr mir sagen warum mache Erwachsene noch am Daumen nuckeln

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?