Warum genau nehmen wir Flüchtlinge auf?

... komplette Frage anzeigen

15 Antworten

Ich will pole werden.

Naja es steht im grundrecht. Bleiben ja nicht alle. Bzw dürfen nicht bleiben.

Die afghanen nehmen angewiesene gar nicht mehr auf.

Und deutschland ist so (pseudo) human das man die dann nicht mehr abschiebt xD

Egal was kommt.

Verkehrte welt^

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Apfelkind1986
20.11.2015, 22:28

Du schreibst wirres Zeug.

3

Haben wir ja schon immer gemacht. Der Unterschied sind die große Anzahl von Flüchtlingen gegenüber vor paar Jahren.Wie wir damit umgehen müssen wir entscheiden vor allen dann wenn Wahlen sind.Dann mal wirklich den Allerwertesten erheben und zur Wahl gehen. Sonst hat Meckern und Sonstiges keinen Sinn.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Unter anderem deshalb:

Der Gedanke der Humanität umfasst die prinzipielle Gleichheit aller Menschen jeder Herkunft und jeden Geschlechtes, die allgemeine Menschenwürde und die Ächtung von Angriffskriegen. Im weiteren Sinn gebietet Humanität auch religiöse und politische Toleranz und Achtung vor dem Mitmenschen und seinen Überzeugungen, im weiteren Sinn auch die Achtung vor Tieren und den Schutz der Natur.

https://de.wikipedia.org/wiki/Menschlichkeit#Umsetzung\_der\_Grunds.C3.A4tze\_des\_Humanismus

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ganz einfach:

Solange Deutschland Milliarden mit Waffenexporten einnimmt sowie Milliarden durch EU Subventionen, Rohstoff- und Lebensmittelspekulationen, Wasserprivatisierungen einheimst und dadurch die Volkswirtschaft anderer Staaten zerstört, nur um den eigenen Profit zu steigern, so lange können wir auch Menschen in Not aufnehmen.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von hundeliebhaber5
21.11.2015, 12:14

Die anderen Länder haben halt einfach Pech, wenn die sich ausnutzen lassen. Und wenn die die Waffen missbrauchen, ist auch nicht unsere Schuld. Das Geld das wir einnehmen ist unser Geld. Das sollten wir nicht irgendwelchen Ausländern schenken.

0
Kommentar von Modem1
08.01.2016, 20:15

Zu uyduran: Die meisten Leute die  meckern wegen der jetzigen Situation haben mit Sicherheit nichts gegen Hilfe. Das Problem ist das dieser Staat seine Mittelmäßigkeit und Abwägung in Fragen der Asylpolitik völlig verloren hat und dieses Problem auf die Spitze treibt. Eine Absprache schon im Frühsommer mit den Mitgliedstaaten der EU in Fragen Aufnahme, hätte die gesamte Lage entschärft. Sage mir jetzt nicht "Das haben die nicht gewusst" Israels Ministerpräsident hat es gewusst und wenn der es weis hat Mutti es schon lange gewusst. Wir haben völlige Versager oben an der Spitze... und solche Duckmäuser welche es sich nicht wagen Kritik an Merkels Naivität zu rütteln. Was den Profit steigern angeht ist das die Wirtschaft. Nur die zahlen doch nicht für Flüchtlinge das ist doch nicht eine Wohlfahrtsvereinigung.. Der Zahler ist der Bürger und immer nur der Bürger.

0

Weil Deutschland das einzige Land auf der Welt was Asyl hat . Das steht im Grundgesetz (unantastbar)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hast Du denn gar nicht aufgepasst. ...wegen der jetzigen Lage nehmen wir Flüchtlinge auf,da dort Krieg herrscht. Aber aus einer öffentlichen Quelle kam das Gerücht (hoff ich) auf,dass die die ohne Familien hier hinkommen,damit sie Attentate vollziehen können und somit Leute in den Tod reißen,wahrscheinlich zur weiteren Einschüchterung. Und die Familien die eben in Syrien usw. geblieben sind bekommen angeblich eine Summe der ISIS ausgezahlt (und damit Rente).. muss nicht stimmen,aber habe es gelesen. ABER eigentlich sind die Flüchtlinge hier,weil sie Schutz suchen und sich ein normales Leben aufbauen wollen. Und das mit den Strom für Tablets etc. Die Flüchtlinge(die meisten) haben nichts anderes mehr außer das. Dort sind Erinnerungen gespeichert und anderes. Den Rest könnten sie nicht mitnehmen. Wie denn auch. Bei Anschlägen kann man wohl schlecht Lkws gemächlich mit Möbeln einladen...es sei denn du willst noch mehr riskieren eine Kugel abzukriegen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Weil sie draußen erfrieren

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Weil wir Werte haben.

Neben der Würde des Menschen, die unantastbar ist haben wir auch das Grundrecht auf Asyl. Wem das nicht gefällt, der hat das Recht in Länder zu ziehen, wo das Grundgesetz der Bundesrepublik Deutschland nicht gilt.

Da es bei diesen Rechten auf den Menschen ankommt, spielt es keine Rolle, ob die Regierung das organisatorisch auf die Reihe bekommt oder nicht. Daher gibt es auch keine Obergrenze. Denn schließlich kann man Menschenrechte nicht davon abhänig machen, ob ein Innenminister ordentlich oder schlampig arbeitet.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von hundeliebhaber5
21.11.2015, 10:15

Ja, der Gute Wille zählt. Leider können wir NICHT alle Menschen aufnehmen die in Not sind. Denn dann würde es den Menschen in Deutschland schlecht gehen. Die Flüchtlinge wollen ja auch mal eine Wohnung und nicht die nächsten 10 Jahre in einer Turnhalle oder Massenunterkünften leben. Die Wohnungen gibt es aber (noch) nicht.

0

eine Polnische Ministerin hat im Tv gesagt, dass Polen keine Flüchtlinge will, weil die nicht nach Essen fragen, sonder wo die Ihr Tablet oder Handy aufladen können.

Weil unsere Politiker halt nicht so einen Müll erzählen, um das Volk ruhig zu stellen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Modem1
20.11.2015, 23:24

Die reden noch mehr Müll und die Leute glauben es noch.

0

eine Polnische Ministerin hat im Tv gesagt, dass Polen keine Flüchtlinge will, weil die nicht nach Essen fragen, sonder wo die Ihr Tablet oder Handy aufladen können. Nach deren Meinung sind die Flüchtlinge nicht bedürftig (genug).

Eine polnische Ministerin spricht aber nicht grundsätzlich die Wahrheit. Genauso wenig tut dies ein Herr Bachmann, ein Herr Höcke, eine Frau Petry oder eine Frau Festerling. Erst einmal ist dies nur eine Aussage, ob ihr Inhalt der Wahrheit entspricht und ob diese Wahrheit nicht mehr oder minder absichtlich falsch verstanden wurde, ist nicht bestätigt. Um das klarzustellen: Auch Flüchtlinge sind Menschen und Menschen fühlen sich gewöhnlicherweise in der Notwendigkeit der Nahrungsaufnahme nachzukommen ... wenn sie gesättigt sind, kann es durchaus auch sein, dass sie ihre Handys aufladen wollen. Das Handy stellt nämlich den einzigen Kontakt zu der Familie dar, die evtl. (zum Teil) zurückgeblieben ist. Fernab davon hat heutzutage fast jeder Mensch ein Smartphone o.ä., es ist schlichte Grundausstattung für den Alltag.

Zu der eigentlichen Frage, warum wir denn Flüchltinge aufnehmen sollten, gibt es schon genug antworten. Eine davon, die ich allein wegen ihrer Kürze nennen kann, nennt sich "Kategorischer Imperativ". Angewandt besagt er so viel wie, dass wenn wir Flüchtlinge wären, wir ebenfalls darauf hoffen würden, in Sicherheit zu leben. Entsprechend sollten wir uns den Flüchtlingen gegenüber verhalten, selbst wenn wir nicht in einer vergleichbaren Situation sind.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Modem1
22.11.2015, 05:20

Feine europäische Gemeinschaft ,sich drücken sich  bei humanitären Hilfe aber fleißig sein beim einkassieren von EU Geldern und Mutti sieht zu . Eine eigenartige Mutti angeblich die "Mächtigste Frau Europas" in Wirklichkeit mutet sie ihren eigenen Kindern die größte Last zu, beschimpft sie dann wenn sie aufmucken als Intolerant und Fremdenfeindlich.

0

Weil es inhuman wäre es nicht zu tun !!???

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Weil uns & die meisten Politiker hier sehr viel von Höhlenmenschenpolitikern unterscheidet und die Ethik über Kleingeistergedankengut steht :)

m. lieben Gruß ;)h

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DerKleineRacker
20.11.2015, 22:48

Naja, hauptsache die Deutschen sehen das so, während sich der Rest der Welt schlapp lacht. Der ewig stolze und treudoofe Michel.

2

weil wir eine welt sind, und warum sollten menschen als eine art nicht zusammenhalten? außerdem, was spricht dagegen, wenn die bevölkerung etwas durchgemischt wird? auf dauer würde es sicher langweilig wenn immer nur die gleichen kulturen an einem ort sind

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von hundeliebhaber5
20.11.2015, 18:10

ja, ich bin prinzipiell auch für Multikultie - alleine wegen der Küche. Jedoch denke ich auch, dass unsere Wirtschaft und die Arbeitnehmer Steuern zahlen und dass das dann "unser" Geld ist. Ich sehe es nicht gern, wie unser Geld in die Welt "geschleudert"wird.

2
Kommentar von FooBar1
20.11.2015, 18:17

Die steht frei deine Steuern in jedem anderen Staat zu zahlen wenn dir das politische System hier nicht passt. Bist dann aber politischer Flüchtling.

1

Menschen die in Not sind muss geholfen werden! Außerdem gibt es in Deutschland ein Asylrecht, das gilt (glaub ich) aber nur für Kriegsflüchtlinge.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von hundeliebhaber5
20.11.2015, 18:14

Klar sollte ein Land helfen. Aber im Moment sieht es so aus, dass Deutschland hilft und der Rest Europas, die Menschen zu uns schickt. Es gibt 60 mio Flüchtlinge. Wenn jedes Europäische Land Menschen aufnehmen würde, wäre das kein Problem.

1
Kommentar von FooBar1
20.11.2015, 18:18

Dann rede doch mit den anderen Ländern. Aber auf andere zu zeigen und sagen der hilft nicht also helfe ich auch nicht ins Kindergarten.

3

Denn wenn wir es nicht tun sind wir ganz schnell wieder Nazis

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von hundeliebhaber5
20.11.2015, 18:11

Hm, wenn Menschen sich auf eine Stelle bewerben und die bekommen, können Sie doch einwandern. Das machen viele andere Länder doch auch so, oder?

0
Kommentar von FooBar1
20.11.2015, 18:20

Ach da kläffen Wieder die Betroffenen Hunde

1

Was möchtest Du wissen?