Warum nimmt in Westdeutschland der TÜV Fahrprüfungen ab?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Die Abnahme der Fahrerlaubnisprüfungen (FE) ist gem Straßenverkehrsgesetz gekoppelt an die "Technische Prüfstelle". Pro Gebiet darf es per Gesetz nur eine Technische Prüfstelle geben. In den alten Bundesländern ist das immer der TÜV und nach der Wende hat der DEKRA von allen Anbietern offenbar das beste Konzept gehabt und erhielt in den neuen Bundesländern den Auftrag eine Technische Prüfstelle einzurichten. Einzig in Berlin gibt es den TÜV und die DEKRA gleichzeitig als Technische Prüfstelle, d.h. dort hat der Fahrschüler bzw. die Fahrschule eine Wahlmöglichkeit. Neben der FE-Prüfung gibt es für die Technische Prüfstelle auch noch das Monopol der Begutachtung von Fahrzeugen (Erst- und Einzelabnahme von Fahrzeugen und Begutachtung von Änderungen am Fahrzeug, wo es keine (passenden) Papiere gibt.

Man nennt diese Organisationen übrigens im Verwaltungsrecht "beliehene", weil sie vom Staat Staatsgewalt (natürlich sehr beschränkt) verliehen bekommen

kann die DEKRA auch machen. So war es auch bei mir und ich komme aus Unterfranken (Bayern)

Wo Theorieprüfung machen DEKRA oder TÜV?

Führerschein Klasse B

...zur Frage

Kann nur der TÜV ein Vollgutachten für Traktoren machen?

Schönen Abend zusammen.
Ein Traktor, der länger als 7 Jahre abgemeldet ist, braucht zur Neuanmeldung ja ein Vollgutachten.
Kann dieses Volgutachten denn auch der GTÜ oder Dekra machen oder muss es denn immer zwingend vom TÜV abgenommen werden.
Was wird den beim Vollgutachten alles geprüft bzw. wie unterscheidet es sich von einer normalen TÜV-Untersuchung?
Kenne mich da nicht aus und wäre über eure Ratschläge froh.
Vielen Dank im Voraus

...zur Frage

Wird Mangel in TÜV-Hauptuntersuchung in Beleg ausgewiesen

Hallo zusammen! Ich habe meine Hauptuntersuchung zusammen mit einem Kundendienst in einer KFZ-Werkstatt durchführen lassen. Der Tüv (bzw. in diesem Fall GTÜ) kommt regelmäßig in dieser Werkstatt vorbei. Der Servicetechniker hat mit zwischenteilich angerufen und mir erklärt, dass ich nach Aussage der GTÜ keine Plakette erhalte, wenn nicht die porösen Bremsschläuche gewechselt werden. Ich habe dem zugestimmt. In der Rechnung der GTÜ steht nun nichts von porösen Bremsschläuchen sondern einfach nur "kein Mangel".
Müsste in der Rechnung nicht eigentlich so etwas wie "Mangel: Bremsschläuche porös aber Mangel durch Werkstatt behoben --> Prüfplakette erteilt" stehen??? Hatte jemand einen ähnlichen Fall? Stand dann ein Vermerk auf der TÜV/GTÜ/DEKRA-Rechnung?

Letztendlich kann es so ja sein, dass die Bremsschläuche gar nicht ausgetauscht werden mussten.

...zur Frage

Minderwertgutachten bei DEKRA und TÜV?

Was kostet ein Minderwertgutachten (Bewertung Gebrauchtwagen zb beim Verkauf) beim DEKRA und beim TÜV? Wer hat Erfahrung damit, wer ist besser und wie seid ihr mit der Bewertung eures Autos zufrieden?

...zur Frage

durften Polen schon vor 1989 nach Westdeutschland reisen?

durften Polen schon vor 1989 nach Westdeutschland reisen?

...zur Frage

Warum setzte sich die soziale Marktwirtschaft damals gerade in Westdeutschland durch?

Warum setzte sich die soziale Marktwirtschaft damals gerade in Westdeutschland durch?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?