Warum nimmt der Staat so viele Steuern?

6 Antworten

Das sind nicht alles Steuern, sondern auch Krankenversicherung, Rentenversicherung, Pflegeversicherung und Arbeitslosenversicherung, d.h. Dinge die dir direkt wieder zugute kommen.

Wenn die Krankenversicherung mehr Leistungen hätte bestimmt😂

1
@Coffee1998

Ich komme mit deren Leistungen ganz gut klar. Und ich habe zwei Kinder mit Zahnspangen, beide mit Brille die bei der Tochter auch etwas komplexer ist.

0

Das war früher schon so,dass man vom Brutto ein Drittel abziehen muss,für Steuer,Krankenversicherung,Rentenversicherung,Arbeitslosenversicherung.....

Um all das zu finanzieren, was du um dich herum siehst und auch in Anspruch nimmst. Wobei die Abzüge auch nicht alles Steuern sind! Die Steuern sind nur ein Bruchteil

damit er für dich schüler - ohne hilfe der eltern* - schulen und lehrpersonal zur verfügung stellen kann ?

*sonst hätten die dir das erklärt ?

Oh der Staat nimm noch viel mehr. Dein Arbeitgeber zahlt ja auch noch Rente- und Krankenkassen.

Mit dem Medianeinkommen von 3100€ bis du bei einer Steuer und abgabenbelastung von ca.46%.

Dazu kommt dann noch Mehrwertsteuer, Mineralölsteuer, Energiesteuer etc... Nahezu jedes Produkt dass du erwirbst hat noch Mal extra steuern.

Warum nimmt der Staat so viele Steuern?

Weil die Wähler es so wollen. Sie vertrauen dem Staat und trauen sich nichts selber zu.

Was möchtest Du wissen?