Warum nennt man in englischsprachigen Ländern Auotitätspersonen immer Sir?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Das is allenfalls in ENGLAND der Fall und z.B. bei der dortigen Polizei, aber KEINESWEGS in allen englischsprachigen Ländern. In den USA ist dieses "Sir" überhaupt nicht üblich.

Selbstverständlich ist das in den USA üblich. Kannst du übrigens auch bei Star Trek hören. 

1
@Hardware02

Das sind Ausnahmen.Selbst Vorgesetzte spricht man in den USA oft mit Vornamen an. Bei der Palizei und beim Militär ist das etwas anderes.

0

Viele Amerikaner sagen noch Sir - meiner Tochters Mann hat meinen Mann und ich immer Sir und Ma'am angeredet.

1

Sir abgeleitet von Sire und das Wort ist wieder aus dem lateinischen ,,Senior"  abgeleitet, wie italienisch Signore. Es bedeutet ,,älter" und ist eine Äusserung des Respekts, weil das Alter früher eine Garantie für Lebenserfahrung war.

Schreibe besser nicht "immer". Aber häufig ist das schon. Zumindest gegenüber amtlichen Respektspersonen, der Polizei, Behörden etc.

Auffallend ist im Gegensatz zu Deutschland, dass es an Universitäten nicht üblich ist.

Ich spreche Amtspersonen gerne mit "officer" an.

"Good morning, Sir" und "good afternoon, Madam" haben wir seinerzeit aus dem Englisch-Schulbuch gelernt.  Eine der ersten sprachlichen Erkenntnisse anläßlich meines Studienjahres in Kanada war die, dass der "Sir" und die "Madam" offenbar gestorben waren. Man begrüßte sich eher mit "Hi, how'z it today ?" Und das war schon vor Jahrzehnten ...

Tut man doch gar nicht. 

Ca. die Hälfte davon nennt man Madame oder Ma'am.

...made my day :-D

0

Sorry, das ist zwar ein nettes Witzchen, sachlich aber glatter UNSINN.

0

Warum nennt man sie in deutschsprachigen Ländern 'mein Herr'?

Was möchtest Du wissen?