Warum nennt man empfindliche Menschen "Mimosen?"

8 Antworten

Mimosen sollen sehr empfindlich sein und machen sich "klein und unscheinbar", wenn sie sich gefährdet fühlen. Menschen die empfindlich sind, möchten dann am liebsten auch "unsichtbar und unangreifbar" sein und ich denke daher der Begriff.

Mimosen sind Pflanzen, die sich bei Berührung zusammenziehen. Im übertragenen Sinne kann man also Menschen, die Berührugen (sei es körperlich oder seelisch) nicht vertragen, Mimosen nennen.

das kommt von den pflanzen mimosen. das sind ganz empfindliche pflanzen, wenn man sie anfasst ziehen sich die blätter zusammen.

Was möchtest Du wissen?