Warum nehmen Menschen Drogen, warum machen sie das?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Es gibt diverse Intentionen hinter dem Drogenkonsum der Menschen. Wie du sicher weißt gibt es verschiedene Drogen, die ganz verschiedenes bewirken, weshalb eine Verallgemeinerung nicht wirklich möglich ist.

Entweder möchten sie sich berauschen um neue Bewusstseinszustände zu erkunden, die sich vom nüchternen unterscheiden.

Andere möchten mit ihnen ihre Leistung verbessern bzw. ihre angepeilten Ziele leichter in die Tat umsetzen.

Einige möchten diese nutzen um sich selbst zu therapieren, Erlebnisse die zu innerer Zerrissenheit und Demut führten verarbeiten und sich von ihrer Lage im Leben auf psychischer Ebene befreien.

Wieder andere sind Suchende, Menschen die nach Antworten ihrere zahlreichen Fragen suchen und sich erhoffen diese in psychedelischen Substanzen zu finden, und dies ist sicherlich auch möglich.

Und dann gibt es auch Konsumenten, die es aus einem rein-hedonistischen Zweck heraus tun. Spaß haben und mit Leuten feiern.

Außerdem kann man es auch als ein natürliches Verhalten des Menschen ansehen sich berauschen zu wollen. In beinah jeder Kultur der Welt gibt es Rauschsubstanzen mit hohen Ansehen. In Deutschland zum Beispiel begnügen sich viele Menschen mit dem Alkohol und das ist schon seit Jahrhunderten oder Jahrtausenden so.

In anderen Völkern gehören ganz andere Dinge zum eigenen Kulturgut.

Rausch gehört einfach zum Menschen dazu, und Rausch entsteht auch sicherlich nicht ausschließlich durch einnahme externer Substanzen.

Auch der Sexualakt zum Beispiel hat neben der Fortpflanzung das Ziel sich daran zu berauschen.

Auch Träume kann man als Rauschzustände betrachten.

In der Medidation können Rauschzustände vorkommen und selbst kurz vor dem Tod oder bei Nahtoderlebnissen berichten Menschen von bizarren Zuständen die von dem "Licht" bishin zu den Bildern der eigenen Lebens, die am eigenen Auge vorbeiziehen reichen.

Ich hoffe, ich konnte deine Frage soweit beantworten. :)

Gruß Glückspilzler

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Für mich sind es heilige Werkzeuge, die nichts mit Probleme verdrängen, sich wegschießen oder zuballern zu tun haben. Im gegenteil,
Cannabis (richtig benutzt), MDMA, Pilze, DMT, LSD und andere Psychedelica schenken bei richtigem Gebrauch tiefe Einsichten in die inneren Welten, können Traumata heilen und einen näher an das Selbst bringen.

Bevor Psychedelica verboten wurden haben Therapeuten auf der ganzen Welt erfolgreich damit gearbeitet (In der Schweiz z.B wird teilweise inzwischen wieder mit LSD Therapiert) 

Diese Substanzen haben ein Potential ohne gleichen wenn es um Selbstfindung geht und öffnen Welten, fantastisch weit, endlos und ewig. 


Die Augen geschlossen
doch ich sehe besser als je zuvor
Die tiefen Bässe erschüttern meinen Leib 
den ich schon lang verlassen

Schwerelos schwebe ich über den bebenden Boden 
Raum und Zeit spielen spiele mit mir
Ein Lächeln huscht über meine Lippen
In meinem Herz ein Lodern

Mein Geist sprudelt und ruht doch sanft
Ich sauge die göttlichen Klänge in mir auf
jede Bewegung ist eine Befreiung 
vorbei ist der Lange Kampf 

Merke nicht wie die stunden vergehen
eine Welle der Zufriedenheit und Erkenntnis überströmt mich
öffne die Augen 
und kann wunderschönes sehen

(unbekannter Autor)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bewusstseinserweiterung wäre noch ein Punkt, der mir einfallen würde.

Drogen sind weder gut noch schlecht. Ob eine Droge negative oder positive Folgen hat, liegt allein an dem, der sie nimmt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nächstes mal bitte Caps Lock komplett weglassen :) 

Ein weiterer Punkt: um mehr Spass zu haben. Viele denken, dass man mit Drogen mehr Spass haben kann als ohne. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Drogen sind nicht schlecht, böse, teufelszeug usw. 

Der richtige Umgang mit Drogen ist wichtig. Da hakt es eben mit unserer Aufklärung.

In vielen Drogen-Gefährlichkeitslisten sind Nikotin/Tabak und Alkohol lange vor: Molly/Ecstasy, Cannabis, LSD, Magic Mushrooms usw.

LG,

GFDBD.

PS: Koffein, Tabak und Alkohol sind auch Drogen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

warum rauchen manche und weshalb trinken andere Alkohol!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von jennlolly
10.03.2016, 17:39

sehr große hilfE

0
Kommentar von TheFischy
10.03.2016, 17:40

Das mit dem Rauchen verstehe ich selber auch nicht ganz. Wahrscheinlich fangen sie damit an um Stress abzubauen. Nach einigen Zigaretten entwickelt sich aber schon sie Sucht. Dann ist die Zigarette eifach notwendig.

0
Kommentar von john201050
10.03.2016, 21:13

das abhängigkeitspotenzial von tabak rauch spielt auch in der gleichen liga wie heroin intravenös.

0

Sie wollen sich die Welt und ihr kümmeliches Leben durch Drogen aufputschen... Wohin das führt kann man täglich in der Psychiatrie sehen...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?