Warum nehmen die das schreiben nicht an obwohl ich zustimme?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Hallo menthis,

zur Kontoauflösung ist nur der Kontoinhaber oder sein gesetzlicher Vertreter bevollmächtigt. In einer üblichen Bankvollmacht ist eine Auflösung durch den Bevollmächtigten auch nicht vorgesehen.

Da es bei Bankgeschäften i. d. R. nicht um den Kauf eines Kaugummis geht wird halt manches sehr streng genommen.

Im Grunde genommen handeln die Angestellten richtig und so wie es mit Dir ausgemacht ist. reiche doch einfach die eigenhändig unterschriebene Kündigung nach.

Schöne Grüße

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn Du denen erzählst, das eine falsche Unterschrift auf dem Schreiben ist müssen die doch reagieren. Es ist ziemlich egal was DU erlaubst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da Du ja wohl volljährig bist, kannst Du Dein Konto nur selbst kündigen, außer Deine Mutter hätte eine Generalvollmacht, was ich mal nicht vermute. Somit musst Du selbst schriftlich Dein Konto kündigen.

Möglicherweise kann die Bank noch Deine Mutter wegen Urkundenfälschung oder sonstigem noch belangen.

Du solltest unbedingt mit Deiner Mutter darüber reden, damit sie nicht noch öfter solche Dinge für Dich erledigt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von menthis
11.07.2013, 18:32

Die kann dafür ne anzeige bekommen?

Gotteswillen haha die macht das nur immer weil sie eben sonst nix zu tun hat. Ich find es eigentlich nicht schlimm wenns ihr spaß macht zu gucken das ich nix verbock is mir das recht.

Is ja nicht so das ich sie das absichtlich erledigen lasse oder sonstiges

0

Ist doch klar. Weil du nicht schriftlich gekündigt hast und deine mutter scheinbar keine vollmacht besitzt. seit wann kann man telefonisch etwas kündigen?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von menthis
11.07.2013, 18:13

ne die riefen mich an um da ne rückfrage zu klären und ann kam das eben raus.

Wusste von dem ganzen ja nix. Nun soll ich morgen direkt vorbeigehen und vor ort kündigen. Is kein problem aber eben unnötig da ja gekündigt wurde nur nicht von mir...

0

In den AGB der Bank steht sicher, dass eine Kontokündigung schriftlich erfolgen muss.

Wenn deine Mutter also deine Unterschrift fälscht, hast du selbst ja keine Willenserklärung mit diesem Schreiben abgegeben, also musst du es wohl noch einmal selbst tun.

Telefon ist da uninteressant.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?