Warum nehme ich trotz umgestellter Ernährung und Sport nicht ab?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Wenn du gut isst und Sport machst und Normalgewichtig bist, warum willst du abnehmen??? Es ist schon so das Muskelmasse schwerer als Fett ist und man durchaus zunehmen kann aber dann merkt man schon das der Körper sich positiv verändert, ist das bei dir denn der Fall? Es wackelt nichts und es ist alles straff! Sonst mach doch wirklich mal ein Check beim Arzt ob alles passt! Oder du versuchst es mal mit Stoffwechselanregende LM , z.B. vor dem Frühstück eine Pampelmuse! Ich hoffe ich konnte dir helfen.

vielleicht machst du alles nicht in der richtigen reihenfolge also , ich kenn mich da eig. nicht aus aber ich hab mal gehört das wenn man vor dem joggen i´sich irgendwie nicht dehnt(?) oder so dass es dann gar nix hilft? oder es hat irgendwas mit dem jojo-effekt zu tun... sorry dass ich mich dsa echt nicht auskenne aber ich würde das mal googeln das richtige abnehmen... da findest du bestimmt was?

es stimm was mit deiner amerikanischen ernährung nicht, schalte auf fettarm pflanzlich um und die ergebnisse werden sich zeigen. es ist unwahr, dass in den u.s.a. keine kalorienarme lebensmittel gibt, dort so wie hier gibte die in der abteilunhg gemüse/obst eine jeden lebensmittelgeschäfts (auch wochenmärkte oder in u.s.a. üblich direkt von der ladefläche eines lkw aus der nähe). iss überwiegend (80% der tageskalorienenmenge) stärkehalatige lebensmittel (reis, möglichst natur, vollkornprodukte, eher selten drüben, kartoffeln, nur in schale gebacken/gekocht und mais als polenta, popcorn ohne alles, dazu bewegung und etwas geduld. die restlichen nährstoffe: max. 10% fett (pflanzlich) und max. 10% proteien (auch pflanzlich). das ist nicht nur die faustformel zum abnehmen, sondern um lange gesund und fit zu bleiben, abnehmen ist nur ein angenehmer nebenprodukt.

Was möchtest Du wissen?