Warum nehme ich so schwer etwas ab?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Diäten sind etwas für Idioten. Du solltest ganz normal drei Mahlzeiten am Tag zu dir nehmen. Außerdem sollten diese Mahlzeiten nicht zu viel Fett haben. Allerdings braucht unser Körper Fett, deswegen nur ein bisschen Fett zu dir nehmen. Auch solltest du beim Frühstück die meisten Kohlehydrate zu dir nehmen, die du über den ganzen Tag aufnimmst. Nicht zu vergessen ist, dass du deine Letzte Mahlzeit spätestens um 18:00 Uhr zu dir nimmst. Im Notfall auch noch kurz vor 19:00 Uhr.

Nimm zu dir keine Süßigkeiten sondern nimm ein Apfel, Banane, Ananas...  Falls du mal Hunger verspüren solltest, aber du schon zwei Stunden nach dem Mittagessen vergangen sind, dann esse einen Apfel oder esse einen Quark mit geringen Fettanteil.

Das nächste ist die Disziplin. Du musst es durchziehen. Außerdem stell dich nicht die ganze Zeit auf die Wage, dass macht dich noch verrückt. Stell dich maximal drei mal im Monat auf die Wage. Auch solltest du nicht sauer sein, wenn du zugenommen hast. Das passiert nur, da dein Köper gerade sich im Energiesparmodus befindet und sich die ganzen Fettreserven einteilt.

Der letzte "Schritt"  zum Erfolg ist Sport. Es reichen 20 Minuten am Tag. Du machst einfach 20 Situps 2x und dann noch Liegestützen. Falls du keine Liegestützen schaffst machst du die Liegestützen auf den Knieen. Sobald du merkst, dass du mehr schaffen kannst, dann mach einen Satz bei den Situps dazu (Z.B. 20 Situps 3x)

Viel Glück

MarcoReusfake ;)

PS: Motiviere dich während dem Sport mit Musik, das spornt an. Und ziehe es zu 100% durch. Gib niemals auf.

@ TBBT96

Also wenn du dich ausreichend ernährst, dass du auch vom richtigen genug satt wirst und vom falschen so viel wie möglich weglässt, dann kann was nicht stimmen.

Es sei denn, du hättest eine Stoffwechselkrankheit und wenn man nach den vielen Diätwünschen die hier ankommen gehen würde, müsste man  annehmen, jede zweite Frage trifft auf diese Störungen zu.

Was machst du denn mit einem Auto, wenn das nicht genügend Sprit zum Anlassen bekommt? Fährt das dann oder bleibt das irgendwann stehen?

Genauso ist es mit deinem Stoffwechsel, der ebenso wie ein Auto Sprit braucht in Form von der richtigen Nahrung, damit dein Stoffwechsel Arbeit bekommt, ansonsten ernährt sich dein Körper von dem was noch da ist.

Hole dir mal einen gescheiten Ernährungsberater und dann halte dich mit Konsequenz an den Plan.

Mit dem richtigen Konzept kann man - zusätzlich noch mit Sport - abnehmen und muss nicht mal hungern und kann sein Gewicht halten.

Aber mit deinen Kalorienzahlen wird das nichts.

Könnte sein das du eine Schilddrüsenunterfunktion hast, das bedeutet das sich der Stoffwechsel in deinem Körper langsam bzw. minimal verändert, dass könnte zum Beispiel ein Grund dafür sein, warum du schlecht bzw. gar nich abnimmst.

Was möchtest Du wissen?