Warum nehme ich immer zu wenn ich in eine Klinik muss?

6 Antworten

Du bist doch nicht umsonst in einer Klinik. Wenn man deine Fragen liest, dann ist im Moment eine Klinik der beste Aufenthalt, woman dir psychisch helfen kann.

Eine Therapie ist nie leicht und der Patient muss mithelfen, nur dann kann ihm geholfen werden und deine Angst ist unbegründet, dass du deine Therapeutin draussen verlierst.

Du bist 20 Jahre alt, 1,64 groß und wiegst 58 kg und wolltest nochmal 8 kg abnehmen, was zuviel wäre.

Du setzt dich selber unter Druck, weil du zusätzlich Panik bekommst und vor lauter Druck jetzt isst und das macht dich fertig.

Erst wenn deine Therapie anschlägt und du den Schalter in deinem Kopf umlegen kannst, dass du eine Therapie brauchst, um dann dein Leben lebenswert weiterzuleben, wird es dir besser gehen.

Siehe mal eine Klinik nicht als deinen Feind an, sondern nimm es als Hilfsangebot an, denn ohne Therapie wird es dir schlechter gehen und du bist noch zu jung dazu, einfach aufzugeben.

Ich nehme mal an, dass wegen Deines Gewichts in die Klinik musst.

Wenn das so ist: Sieh es als Chance zum Überleben.

Wahrscheinlich ist das der Sinn deiner Klinikaufenthalte, dass du zunehmen sollst, hm?

Vielleicht solltest du im Falle von Magersucht und ähnlichen Erkrankungen endlich mal einsehen, dass du deinem Körper massiv schadest, wenn du ihm bewusst etwas vorenthältst, was er zur Funktionserhaltung dringend braucht.

Was möchtest Du wissen?