Esse fast nichts mehr - warum nehme ich einfach nicht ab?

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Dein Körper denkt er verhungert, und schaltet auf Sparflamme. Und dann bekommt er auch nur noch Wurstbrötchen ! Stell auf was gesundes um und erhöhe Deine Essensmengen, und vor allem: 3x täglich !

Wenn man wüsste, wie groß, wie alt und wie schwer du bist, könnte man dir sagen, ob es überhaupt noch was zum abnehmen gibt.

Ich gehe einfach mal davon aus, dass du übergewichtig bist.

Du solltest deinen gesamt-Kalorienkonsum betrachten. Was trinkst du? Nur als Beispiel: Wenn du jeden Tag eine Flasche Wodka (37,5% Alkohol) trinkst, kommst du allein dadurch auf 1470 kcal. - Die Kalorien vom Alkohol kann der Körper nicht in Fett speichern, die müssen verbraucht werden. Aber alles was man dazu isst, wird gespeichert.

Wenn du Sport machst: Muskeln wiegen mehr, als Fett.

Frag´ mal deinen Arzt.

21 Kilo Tumor wurde zuerst für Übergewicht gehalten: http://www.focus.de/gesundheit/ratgeber/krebs/news/37-zentimeter-durchmesser-21-kilo-schwer-aerzte-befreien-thueringer-von-riesentumor-im-bauch_aid_858052.html

Du isst fast nichts mehr? Das hat mit Abnehmen nichts mehr zu tun, das ist organisierte Unterernährung, wie bei einer Essstörung. Du musst deine Ernährung viel mehr umstellen, als drastisch zu verringern. Sonst bekommst du sowieso den Jojo-Effekt und nimmst das verlorene Gewicht wieder zu. Dein Körper wird das gerade für eine Hungersnot halten und versuchen, alles aufrecht zu halten, was nur geht.

Was möchtest Du wissen?