Warum musst das Konzil von Nicäa im Jahre 325 die Lehrmeinung des Arius mit dem Anathema belegen?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Wieso MUSSTE?

Die "Staatsräson" verlangte nach Meinung der/des Herrschenden offenbar, dass die Kritiker der seltsamen und unbiblischen Idee (Trinität) grausam verfolgt werden müßten.

Es handelte sich nicht um eine objektive Zwangsläufigkeit.

(Auch Giordano Bruno MUSSTE nicht von der Kirche umgebracht werden.)

Gruß, earnest


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von earnest
28.03.2017, 09:22

-upps: müssten (nach neuer Rechtschreibung)

0

Was möchtest Du wissen?