Warum muss man von Pfeffer niesen, von Salz aber nicht?

5 Antworten

Weil Pfeffer ist meistens feiner Pulver und schwäbt so sanft in der Luft :-) und wenn du einatmest dann schwäbt das langsam in deine nase u8nd dann hatttschiiii......

und zucker und salz können net schwäben außer du nimmst puderzucker :-))

Die reizende Wirkung des Pfeffers geht auf den Inhaltsstoff Piperin zurück. Dieses Alkaloid ist auch für den scharfen Geschmack in gepfefferten Speisen verantwortlich. In der Nase ruft der Stoff einen stechenden Schmerz hervor. Gleichzeitug bewirkt Piperin bei seiner Aufnahme in der Nasenschleimhaut, dass der Körper Histamin ausschüttet. Dieser Neurotransmitter löst automatisch Niesen aus, denn er spielt sonst vor allem bei allergischen Reaktionen eine Rolle.

Der Grund, warum du von Pfeffer niest liegt an den Inhaltsstoff Piperin. Dieser ist für den scharfen Geschmack des Pfeffers zuständig und sticht in der Nase. Zudem ist Pfeffer sehr feinkörnig und gelangt beim Einatmen leicht in die Nase, wodurch der Niesreiz ausgelöst wird.

Das liegt wohl eher an der Konsistenz. Pfeffer ist so fein gemahlen, dass winzige Partikel in der Luft rumschweben und dich in der Nase kitzeln. Salz, Zucker, Kräuter,..sind viel zu grob.

Wie wahr,wie wahr! Drum niest du ja auch nicht vom ?Pfeffer aus der Pfeffermühle. Der ist grob und kann nicht "fliegen"

0

Unterschiedliche Stoffe haben halt verschiedene Eigenschaften. Deshalb macht Rotwein auch keine Fettflecken.

Ich liebe diese kommentare DH :-)

0
@engelhaar

Wer eine kluge Antwort will, sollte lernen kluge Fragen zu stellen.

0

Was möchtest Du wissen?