Warum muss man seine Adresse ins Impressum schreiben?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

"Grundsätzlich benötigen nach § 5 Telemediengesetz (TMG) "geschäftsmäßige Online-Dienste" ein Impressum. Das TMG stellt also darauf ab, ob die Inhalte, Waren oder Leistungen auf der Website üblicherweise gegen Entgelt angeboten werden. Dies betrifft also zunächst einmal sämtliche Seitenbetreiber, die Waren (Online-Shops) oder Dienstleistungen (Web-Hoster, Softwarevermietung) anbieten.

Die Vorschrift des § 55 Rundfunkstaatsvertrages (RstV) stellt für die Impressumspflicht hingegen auf die Inhalte der Website ab. Danach benötigt ein Impressum, wer (regelmäßig) journalistisch-redaktionell gestaltete Inhalte online stellt, die zur Meinungsbildung beitragen können. Was dies in der Praxis bedeutet, ist hingegen schwer zu sagen. Sind beispielsweise Blogger Anbieter regelmäßiger journalistischer Inhalte? Wenn ja, trifft dies für alle Blogger zu oder nur für die Guten? Was ist mit den so genannten Katzencontent-Seiten? Und wer beurteilt, ob Inhalte belanglos sind oder die Grenze zum journalistisch „wertvollen“ Inhalt erreicht ist? All diese Fragen sind momentan gerichtlich nicht oder nicht abschließend geklärt.

Grundsätzlich ist ein Impressum also jedem Seitenbetreiber zu empfehlen, der seine Website nicht zu rein privaten Zwecken betreibt."

http://www.e-recht24.de/artikel/datenschutz/209.html

hier steht es denke ich richtig ;)

Von der Polizei gäbe es keine Post, sondern von gelangweilten Abmahnanwälten oder "Konkurrenten", die dir so einen auf den Hals hetzen. Man muss es machen, damit du "kontaktierbar" und "lokalisierbar" bist. Elektronische wie Email oder mobile Kontaktmöglichkeiten wie Handy sind nunmal nicht perfekt. Und es ist Gesetz, dass quasi jeder der was publiziert (Blog, Artikel, ...) seinen Namen draufschreibt. Zeitungen müssen ja auch kennzeichnen, wer verantwortlich ist für den Inhalt. Dass man seine Daten "schützen" soll gilt für 13jährige....

ich glaube , man muss nur ein impressum schreiben, wenn man die website kommerziell betreibt, sprich damit ein betrieb repräsentiert.

privat ist man glaube ich nicht verpflichtet ein impressum zu veröffentlichen

Raspberry2k13 26.06.2013, 15:01

Ist ja schön was du glaubst, ist aber falsch. Impressumfrei sind nur passwortgeschütze Seiten für einen kleinen Kreis oder zB auch Test-Seiten. Ansonsten musst du sogar ein Impressum haben, wenn du auf deiner Homepage nur ein Foto von deiner Küchenschabe ins Netz stellst.

0
NicooK 26.06.2013, 15:04
@Raspberry2k13

ja ist gut, ich hab mich halt geirrt - weil ich mir nicht sicher war habe ich 'ich glaube' eingefügt - ist aber noch lange kein grund herablassend zu werden.

jeder macht mal fehler , und auch du ;)

0
nessms 26.06.2013, 15:21
@NicooK

Nein, rein private Seiten erfordern kein Impressum. Falls aber z.B. Werbung geschaltet wird, ist die Seite nicht mehr privat.

Gruß

0

Was möchtest Du wissen?