Warum muss man manche Menschen einfach Hassen?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Es gibt dazu eine sehr tiefgehende Theorie. Die besagt, dass man Menschen hasst, die das tun/ so aussehen/ so leben, wie man es sich selbst verbietet. Also die Anteile ausleben, die man sich selbst nicht erlaubt.

Z.B. Dicke Menschen. Man unterstellt dicken Menschen, dass sie zügellos essen und sich wenig bewegen. Man selbst legt sich ein diszipliniertes Leben auf, verbietet sich selbst, viel zu Essen und dicke Menschen tun das nicht. Sie leben das aus, was man sich selbst verbietet.

z.b. "dumme" Menschen. Sie sind einfach nicht sehr schlau und das ist etwas, was uns Angst macht. Weil wir Angst davor haben, von anderen Menschen als dumm eingeschätzt zu werden. Wir vermeiden an allen Ecken und Enden dumm zu wirken. Sie leben aber einfach so.

z.B. Egoistische Menschen. Sie denken zuerst an sich und kümmern sich nicht um soziale Belange. Das steckt auch in uns drin aber wir bemühen uns sehr, als sozial zu gelten. Sie leben einfach so wie sie wollen.

z.B. Homosexuell Männer Jemand, der schwule Tendenzen in sich spürt, dies aber verleugnet, hasst Schwule, weil sie ihre Neigung einfach ausleben und sich nichts verklemmen.

wahrscheinlich ist das wie bei Hunden,wenn man sich einfach nicht riechen kann,greift man an oder geht ihnen aus dem Weg.

Ich kenne so was auch und mache um manche Menschen dann einfach einen Bogen.

Das ist aber kein Hass,sondern reine Antipathie.

http://www.lebenshilfe-abc.de/antipathie.html

man mag nur die art von dem jenigen nicht.

meistens neid. wir sind halt nur menschen

Was möchtest Du wissen?