warum muss man kontoauszüge 10 Jahre behalten?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Unternehmen müssen alle Belege, die zur Erstellung der Bilanzen und der Gewinnermittlung herangezogen werden, 10 Jahre aufbewahren. Grund ist der, dass das Finanzamt prüfen kann. Übrigens beginnt die Laufzeit erst am 31 12 des Jahres. Ist ein Beleg etwa vom 13.07.2011, so musst du bis zum 31.12. 2021 aufbewahren. Am 01.01.2022 kannst du vernichten.(etwa Mitternachtsfeuerchen zum Jahreswechsel)

Du MUSST sie m.W.n. als Privatperson nicht aufheben.

Geschäftskonten müssen jedoch (ob jetzt 10, 6 oder 5 Jahre weiss ich nicht, und habe auch keine Lust nachzusehen) aufgehoben werden.

Hier geht es nicht darum, wie hoch der Kontostand am TAG X war, sondern vielmehr darum, nachweisen und/oder nachvollziehen zu können, wer, wem, was, (und unter umständen auch) wofür gezahlt hat.

Da Konten von Privatpersonen für Banken wiederum Konten der Geschäftstätigkeit darstellen. müssen diese die Belege dann entsprechend aufbewahren/speichern.

Halt damit man den Geldfluss auch nachträglich noch nachvollziehen kann.

Als Privatmann kannst du deine Auszüge sofort weg werfen. Du bist keineswegs verpflichtet, diese aufzubewahren.

Ich meine es sind nur 6 Jahre, will mich aber nicht festlegen, Aber das Finanzamt hätte das gerne , fals irgendwann mal Unklarheiten auftreten.,

ja einfach soo und wenn du des genauer wissen willst dann geh zu bank und frag die leute in der bank

Was möchtest Du wissen?