Warum muss man in Südkorea ins Militär?

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Der Krieg zwischen Nord- und Südkorea ist eigentlich noch nicht vorbei.

Sie machen gerade halt eine Pause und wissen nicht, wann sie wieder den Krieg fortsetzen werden.

Deshalb müssen NUR MÄNNER ins Militär,wenn sie alt genug sind,damit sie genug Arbeitskräfte haben, wenn der Krieg wieder anfängt. Bei Frauen ist es freiwillig.

Schau Dir mal auf einer Karte an wo die Südkoreanische Hauptstadt Seoul liegt und wie weit es von dort aus nach Nordkorea ist. Da kannst du fast rüberspucken.

Wenn Dir ein unberechenbarer Wahnsinniger mit Atomraketen vor der Haustüre steht, dann würdest Du auch damit rechnen das Militär eventuell zu brauchen. Das war bei uns früher nicht anders.

Eine andere Frage ist natürlich warum nur Männer das machen müssen, da ist die Gesellschaft eben traditionell. So wie es bei uns bis vor ein paar Jahren ja auch war. Auch hier gab es keine Wehrpflicht für Frauen. In Korea hat das auch einen ziemlichen Stellenwert. Es müssen schon wirklich schwerwiegende Gründe vorliegen um aus der Nummer rauszukommen und dann ist damit ein gewisses Stigma verbunden. Wenn einfach alle beim Militär waren und davon berichten können, dann sticht man da dann raus. Wenn Du allerdings eine Olympische Goldmedaille gewinnst oder als Musiker den Nationalen Wettbewerb, dann musst Du nicht zum Militär :) Seit kurzem gibt es auch die Möglichkeit zu verweigern und dafür fast doppelt so lang in einem Gefängnis zu arbeiten. Bisher kam man bei Verweigerung als Insasse ins Gefängnis...

Weil Südkorea noch immer im Krieg mit Nordkorea ist, aktuell gibt es nur ein Waffenstillstand.

Deshalb sind an der Grenze auch ständig bis zu 1 Million Soldaten stationiert, daher gibt es dort die Wehrpflicht. Sie gilt für alle Männer, Frauen können Freiwillig beitreten. Dazu ist die Lage dort in letzter Zeit noch etwas kritischer geworden und es gibt immer wieder vereinzelt kleine „Scharmützel“ an der Grenze. Und nur Männer müssen beitreten, denn es ist wenig sinnvoll wenn man ganze Generationen einziehen würde, dazu eignen sich Männer für den Dienst an der Waffe, dazu es dabei auch hauptsächlich um das Körperliche geht. (Siehe: https://www.npr.org/sections/thetwo-way/2015/09/10/439190586/marine-corps-study-finds-all-male-combat-units-faster-than-mixed-units?t=1623597177612)

Weil es da halt eine Wehrpflicht gibt, in Deutschland gabs das ja auch mal. Man will damit sichergehen dass es bei einem möglichen Krieg genug ausgebildete Soldaten gibt

Warscheinlich aus dem gleichen Grund wie in der Schweiz.

Was möchtest Du wissen?