Warum muss man in manchen Ländern Kopftücher tragen?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Hallo, AntwortenHeinii. Im Islam ist niemand gezwungen, Kopftuch oder gar Burka zu tragen, denn im Koran steht lediglich: Männer und Frauen sollen züchtig gekleidet sein - was ja gewaltige Spielräume zu läßt. Alles Auslegungssache also. Wobei es kein Rassismus wäre, denn Muslime sind keine Rasse sondern eine Glaubensgemeinschaft. Letztlich wäre es gesellschaftlicher Zwang, wenn man als Nichtmoslim auch ein KT. tragen muß. Grins, auf der anderen Seite passiert es schon, denn man darf in keine Moschee, Kirche wenn man kurzärmlich / kurzbehost ist = aber Respekt vorm anderen Glauben , lG.

Es verletzt das Recht auf die eigene Freiheit, wenn man es nach tun Gesetzt muss.

Dies ist dort die Religion. und der islam ist kein land sondern eine religion. In deren heiligen buch dem koran steht das die frauen kopftücher tragen müssen bzw. sich verschleiern müssen damit die männer sie nicht begaffen.

Hoffe ich konnte helfen

MFG

Nicelby13

ja, aber warum müssen christen etc. das dann auch?

0

Nochmal dazu...

Viele Ausländer bzw Christen tun dies zu ihrem eigenen Schutz.

Und wenn du in deutschland ältere frauen mit kopftüchern siehst dann hängt dies nicht mit der religion zusammen.

MFG

Nicelby13

Der Islam ist kein Land.

ja, das hatte mich auch direkt leicht irritiert!

0

Ich weiß :D War ein Denkfehler, eine Antwort ist das trotzdem nicht.

0

Der Islam ist kein Land!

Was möchtest Du wissen?