Warum muss man in der Schule so **** Lektüren lesen?

9 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Die schule soll einen auf sein späteres leben vorbereiten und einem ein möglich großes bildungsspectrum zeigen. Wenn man mit Texten von schiller und Goethe gut zurecht kommt Dann kannst du auch diverse einfachere texte analysieren und schnell das wesentliche rausfiltern. Und der ein oder andere mitschüler ist vielleicht so angetan das er so etwas villeicht mal später machen möchte und dann germanistik studiert. außerdem ist geht das auch vorbei ^^

24

Wenn das Bildumsspektrum so groß sein soll, warum macht man dann immer das gleiche?

0

Wie du schon andeutest, die genannten Werke sind Zeugnisse unserer Kultur und des künstlerischen Schaffens. Nun bin ich weder Bildungspolitiker noch Lehrplangestalter (das sind ja wohl die, die Anweisungen befolgen müssen, die sie bekommen. ) Eine solche Anweisung könnte etwa lauten: Lektüre klassischer Texte. Und da haben die dann eben "Iphigenie" (die das Land der Griechen mit der Seele sucht) und den Faust gewählt. Vielleicht stehen diese Werke jaber auch nicht dezidiert in den Plänen, sondern Lehrer wählen eben diese Werke, wenn es um Klassik geht. Ja, warum? Ich kann mir vorstellen, dass im Hintergrund die Absicht steht, Schülern zu zeigen, was anspruchsvolle Literatur zu bieten hat, was welche Epoche unserer Geschichte auszeichnet usw. Schüler sollen lernen, mit Texten umzugehen, sie zu verstehen. Sie sollen wissen, was das Faustische ist (nämlich etwas zutiefst Menschliches (Und was in manchem Jammerlappen männlichen und weiblichen Geschlechts leider verkümmert), Sie sollen etwas mehr aufnehmen von Klassik als nur ein paar Schlagwörter vom Wahren, Guten und Schönen,sollen lesen, dass Thoas bereit ist, "alte Zöpfe" abzuschneiden, "barbarische Bräuche" zu beenden, eigene Empfindlichkeiten zurückzustellen , nicht auf Rache zu sinnen, sondern menschlich zu handeln. Das und vieles mehr könnte in den Köpfen derer vorgehen, die einen Literaturkanon aufstellen. Lass dir sagen, dass ich mir vor -zig Jahren in der Schule oft die Frage, die du hier stellst, auch gestellt habe. In fast allen Fächern. Wir mussten seitenlang chemische Formeln pauken. Latein! Bis zum Abi habe ich mich tapfer durchgequält. ---Und doch! Wie oft habe ich im Leben (dem realen) schon gedacht: Mensch, irgendwie hat manches, was du damals für Teufelswerk gehalten hast, seinen Sinn und Bedeutung (das ist ein Unterschied) gehabt, bei der Flut von Fremdwörtern etwa konnte ich sehr oft die Bedeutung herleiten, weil ich mal Latein gelernt habe. Als einer meiner Söhne vor Jahren an der Uni in eine mündlche Prüfung ging, konnte ich ihm nach den vielen Jahren aujs der Hand Beispiele für Genitivattribt, Präpositionales Attribut usw. geben, das saß eben noch von früher. Literatur und lesen war immer eines meiner Hobbys. Vielleicht kann ich sie so genießen, weil ich das Verständnis an Texten, wie du sie genannt hast, ansatzweise gelernt habe. Natürlich können es immer auch andere Texte sein. Dass es etwa gleich 3 oder 4 aus der Goethe- und Schillerzeit sein müssen, ist kaum einzusehen. Moderne Literatur leistet viel. Gerade habe ich den großen Roman"Schweres Beben" des amerikanischen Erählers Jonathan Franzen gelesen (2005 bei Rowohlt erschienen). Fast hätte ich dir empfohlen, dir das Buch in der Stadtbücherei oder sonstwo anzuschauen und dort die seiten 457 ff zu lesen, die beginnen: "Der Waschbär erwachte hungrig und unerquickt". Hier wird ein Tier personifiziert, die Umweltsünden aus seiner Sicht dargestellt. Aber da du vor lauter Klassik, Klamauk und Klassenarbeiten kaum Zeit und Lust haben wirst, mache den Vorschlag nicht. :).

Die Frage liegt in der Bewertung der jeweiligen Literatur. Noch gelten Goethe, Schiller und Co tatsächlich als wichtiges Element einer allgemeinen Bildung. Jedoch ist es dein gutes Recht, diese im Grunde willkürliche Bewertung beliebiger Inhalte in Frage zu stellen; da bist du nicht der erste. Die These, dass das "Land der Dichter und Denker" langsam den Anspruch auf seine Bezeichnung im gleichen Maße einbüßt, wie die alten Meister an Bedeutung verlieren, ist keineswegs neu.

Z.T. liegt es sicher an der Industrialisierung, unserem Wirtschaftssystem, das "handfeste" Werte über alles hebt; jeder hat gern etwas zu essen, nicht wahr? Dieser gesellschaftliche Wandel wird letztlich sehr wahrscheinlich dazu führen, dass Goethe nur noch in Büchern und Gedichtbänden sein belangloses Dasein fristen wird.

Iphigenie auf Tauris - Klausur am 11.1.13

Hallo Leute,

Ich schreibe übermorgen eine Deutschklausur (bin in der Q11) und habe grade meine Einleitung und meinen Schluß vorgeschrieben. Würde mich freuen, wenn ihr eure Meinung dazu schreiben könntet.

Goethes Iphigenie auf Tauris erschien 1787, 2 Jahre vor der franz. Revolution. Das erste Konzept dazu schrieb Goethe in Prosaform 1779 anlässlich der Taufe seines Fürsten Carl August und zu Ehren der Herzogin Anna Amalia. Während seiner Italienreise (1786-87) unternahm Goethe einige Änderungen an seinem Werk. Zum Einen schrieb er es in Versform um und zum Anderen verwendete er den Blankvers, der typisch fürdie Weimarer Klassik ist. Es geht letztlich um den "aufgeklärten Fürsten", ein Bildungs- und Erziehungsziels der Aufklärung und des Sturm und Drangs. Der entscheidende Unterschied zur Iphigenie bei den Taurern des Euripides von 452 v.Chr. ist, dass nicht mehr göttlicher Wille, sondern menschliche Bereitschaft, Verantwortung für das individuelle Handeln zu übernehmen, das menschliche Schicksal bestimmt. (Hier kommt der Überleitungssatz)

Schluß: Goethe veranschaulicht somit in Iphigenie auf Tauris eine Wunschvorstellung, in der Harmonie, Humanität und Toleranz im Vordergrund stehen. Man kann sagen, dass Thoas so ist, wie sich Goethe den "aufgeklärten Fürsten" vorgestellt haben muss. Iphigenie hingegen verkörpert den sittlichen Menschen und soll die Entwicklung des Menschen zum "Guten" verdeutlichen. Auch das zentrale Geschehen spielt sich nicht mehr durch ihre Handlung und Gespräche, sondern im seelischen Inneren der einzelnen Figuren ab.

Danke für eure Hilfe :)

...zur Frage

Goethes Faust : Paralellen zu anderen Werken?

Guten Tag, ich schreibe nächste Woche in Deutsch Klausur über Goethes "Faust 1". Unser Leher hat dazu gemeint, dass es sehr gut käme, wenn man im Schluss oder in der Einleitung die Handlung der jeweiligen Szene mit anderen Werken von Goethe oder anderen Künstler der Epoche vergleicht . Als Beispiel dafür nannte er bei Goethes Iphigenie auf Tauris I,1 im Schluss das man das Motiv der Fremde in der Literatur zB. mit der Gefangenschaft Maria Stuarts in England vergleichen könnte. Ich würde mich sehr über eine baldige Antwort freuen :D

...zur Frage

Facharbeit Vergleich Iphigenie auf Tauris und der gute Mensch von Sezuan

Hey ihr Lieben,

Ich schreibe eine Facharbeit über den Vergleich zwischen Goethes Iphigenie auf Tauris und dem guten Mensch von Sezuan von Bertolt Brecht.Mit besonderem Blick auf das Humanitätsideal, der Frage nach Utopie und Zeitbezug. Hat jemand von euch bereits eine ähnliche Facharbeit geschrieben und würde mir diese schicken? Ich habe nämlich keine Ahnung wie ich beginnen soll und es wäre mir eine große Hilfe. :)

...zur Frage

iphigenie auf Tauris. stellung zum Frauenbild?

l ich habe im internet schon vie darüber recherschiert und nix perfectes gefunden.

vielleicht habt ihr ja einige informationen für mich:)) es geht um

Goethes Stellung zum Frauenbild

...zur Frage

Brauche dringen ein Thema für eine Facharbeit in Deutsch?!

Ich brauch ein Thema für meine FAcharbeit in Deutsch . Sollte was mit dem Thema Goethe oder Schiller. Oder vielleicht mit den Dramen Kabale und Liebe oder Iphigenie auf Tauris, Allgemein mit dem Epochenumbruch im 18./19. Jhd. im Hinblick auf diese Dramen.

Als Thema ginge auch noch: Epochenumbruch 19./20. Jhd, unter Berücksichtigung der Entwicklung epischer Texte , Joseph Roth:hiob

oder: Thomas Mann: Mario und der Zauberer.

Hat vlt. jemand wie man eine spannende und interessante Facharbeit zu einem dieser Themen machen kann, oder vielleicht wie man die Dramen vergleichen könnte oder so. Mit fällt iwie nichts spannendes ein. Wäre echt lieb.

Ich danke euch

...zur Frage

Wann wurde die erste Ballade von Goethe und von Schiller geschrieben?

Hallo liebe Community ich brauche für eine Klausur in deutsch das Jahr von Goethes erster Ballade und das Jahr von der ersten Ballade von Schiller. Ich finde keine Konkreten Antworten bei Google also muss ich auf die Community vertrauen.

Danke für eure Hilfe ;)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?