Warum muss man Gesellschaftlich eine Freundin haben?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Man "muss" keine Freundin/Freund haben. Gerade heutzutage gibt es viele Singles.

Aber eine Beziehung ist halt nach wie vor die Norm. Und wenn jemand einer Norm nicht entspricht, machen sich die Leute leider unweigerlich Gedanken darüber, warum dies so ist. Und Homosexualität liegt hier einfach als Schluss nahe.

Wenn du derzeit glücklicher Single bist - wen juckt`s und wird dann wohl auch akzeptiert.

Man wird direkt "beschuldigt / vermutet " homosexuell zu sein... Was nix schlimmes ist..wäre..

Sagt wer? Dein Umfeld? Ist das "die Gesellschaft"?

In einem bestimmten Alter, so in und nach der Pubertät hat bzw möchte so gut wie jeder eine Beziehung... Wenn dem nicht so ist, schließen viele direkt darauf dass es an homosexualität liegt. Nein, schlimm wäre das nicht

Und inwiefern schließt Homosexualität den Wunsch nach einer Beziehung aus? o.O

0

Weil kaum einer in der PUBERTÄT dazu steht ?

0

Außerdem war das nicht meine Frage .

0

achte nicht auf diese Spießer, sondern geh deinen eigenen Weg, egal was die Leute sagen. Schon Dante prägte folgenden Spruch:

"geh deinen Weg und lass die Leute reden"

Wenn dein Umfeld so eine präpubertäre Einstellung zu dem Thema hat, solltest du dir vielleicht ein anderes suchen.

Hallo! Muss man das? Sehe ich anders und die Mehrheit eher auch so.

Ich wünsche Dir eine schöne und Stress arme Woche.

Muss man nicht, wer verurteilt einen bitte, wenn man keine hat? Vielleicht ein 14 Jähriger der grad seine erste Freundin hat und sich wie der Ober-Playboy fühlt.


Was möchtest Du wissen?