Warum muss man für ein Wunschkennzeichen mehr zahlen, wenn das Kennzeichen doch ohnehin frei zur Verfügung steht?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Weil sich mit speziellen Wünschen Geld verdienen lässt, und die normalen halt vermutlich vorproduziert werden können

Als ich mein letztes Auto zugelassen habe und mein altes Kennzeichen übernommen habe wurde mir auch ein Wunschkennzeichen berechnet. Als ich nachgefragt habe warum war die Begründung das ich mir ja dieses Kennzeichen gewünscht habe. Das war früher auch nicht so und in meinen Augen eine Frechheit.

Der Staat will so etwas extra verdienen. Sonderwünsche kosten eben ^^

Ich denk mal da es dann Speziell hergestellt wird und nicht einfach aus dem Lager genommen wird


dreamerdk 20.01.2017, 22:35

jedes mal, wenn ich ein KFZ angemeldet habe, wurde das Nummernschild "frisch" angefertigt (Man konnte dabei zusehen)

1
Dolphin1989 20.01.2017, 22:36

Alle Kennzeichen werden "speziell" hergestellt.
Das Kennzeichen (also das DING an sich) kostet bei einem Händler immer gleich viel. Dem ist das egal, welche Buchstaben er da rauf hämmert.
Dem Starßenverkehrsamt, auch Zulassungsbehörde genannt, ist das aber nicht egal. Die reservieren das Kennzeichen in ihrer Datenbank für dich. Und ja, genau das kostet in einigen Gemeinden auch mal 20€ ;)

3

Ist halt ein Service, denn lassen Sie sich zahlen

Was möchtest Du wissen?