Warum muss man den Lötkolben verzinnen?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Man bedeckt die Spitze des Lötkolbens vor dem eigentlichen Lötvorgang mit ein wenig Lötzinn, um eine bessere Wärmeübertragung zu ermöglichen, allerdings kann je nach Material des Lötkolbens dieses "Verzinnen" auch bewirken, dass die Spitze bei hohen Temperaturen nicht so schnell Oxidiert Bzw. eine bereits vorhandene Oxidschicht beseitigt wird.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Daa Verzinnen dient der besseren Wärmeübertragung. Die verzinnte Oberfläche des Lötkolbens ist flüssig, verbindet sich sehr schnell mit dem zugeführten Lötzinn und schmilzt dieses daher schneller auf.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Cinobra
28.11.2016, 19:31

Danke für die schnelle Antwort!

0

Damit das Material der Lötspitze eine Verbindung mit dem Lötzinn eingeht. Keine Oxidschicht den Kontakt verhindert. So das die Wärme besser übertragen wird.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Damit sich die Wärme vom Lötkolben besser auf das Lötzinn überträgt und  
damit beim löten dann das Lötzinn besser vom Lötkolben abläuft . 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Cinobra
28.11.2016, 19:31

Danke für die schnelle Antwort!

0

Verzinnen war früher nur auf unbeschichteten Kupferspitzen nötig.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?