Warum muss man beim berechnen des Zinssatz am Ende mal 2 nehmen?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Ohne die Aufgabe zu kennen, können wir Dir nicht helfen!

Bei der zinsberechnung rechnet man gar nichts mal zwei.

Aber du kannst gerne die Aufgabe ergänzen

aber bei uns im Mathe Buch steht ein Beispiel: 600 Euro sind 100 Prozent das beides geteilt durch 100 macht dann 6 euro sind 1 Prozent und das Mal 2 macht dann 12 euro gleich 2 Prozent

0

Ja wenn du zwei Prozent Zinsen hast, dann den Basiswert (1%) logischer weise mal zwei.
In allen anderen Fällen mal den Zins.

0

ja ich muss je den ZinzSATZ ausrechnen also ich muss herausfinden wie viel Prozent

0

Dann dividierst du einfach den Zinsertrag durch den anlagebetrag.
Z.B. 6€ Zinsen bei 600€:
6/600=0,06; 0,06=6%
Beziehungsweise wenn der Anlagezetraum von einem Jahr abweicht musst du das Ergebnis noch durch Tage/360 dividieren

0

wie mal 2? Bring mal ein Beispiel. Kann so nicht beantwortet werden.

Nenne mir eine Beispielaufgabe :)

Herr Paulsen hat bei drei verschiedenen Banken jeweils 5000 Euro angelt. am Ende des Jahres erhält er 105 euro, 115 euro und 125 euro Zinsen. meine Freundin hat mir gesagt man muss immer Mal zwei nehem wusste aber nicht warum. und ich rechne das über dreisatz.

0

man muss nicht immer Mal 2 nehmen, sry aber das ist Blödsinn

0

Was möchtest Du wissen?