Warum muss ich meinen Tagesablauf immer so penibel planen? Bin ich noch normal?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich finde es sehr praktisch mit einem Terminkalender zu arbeiten. Wie leicht kann man ansonsten etwas vergessen. Und genau dafür ist er gedacht. Diesen solltest Du aber immer mit Dir führen - also auch außerhalb des Hauses. Wenn man einen guten besitzt, der gleichzeitig auch noch To-Do-Liste, Ideenplanung und Problemanalyse beinhaltet, wird man verblüfft sein, wie sehr man am Ende damit Zeit sparen kann und viele Dinge sich vereinfachen lassen. Aber lass Dir auch genügend Pausen und Pufferzeiten und verplane Dich nicht völlig :)

gleichzeitig auch noch To-Do-Liste, Ideenplanung und Problemanalyse beinhaltet

Oder die billige Variante: Ein Notizblock aus Papier. ;-)

Ich habe gerne ein paar Zettel in der Tasche. Auf einem steht alles, was ich heute erledigen will. Darunter kann ich alles notieren, was mir unterwegs einfällt. Die besten Ideen kommen in der U-Bahn und müssen sofort grafisch festgehalten werden.

Die teure Variante wäre ein Tablet-Computer. Aber irgendwie wäre da immer der Akku leer, wenn ich mal schnell was zeichnen will...

1
@halbsowichtig

Eine U-Bahn ist sowieso das Größte ! Leider wohne ich nicht in einer solchen Stadt, in der sich diese Verkehrsmittel bewegen :-(

Ja die heutigen elektronischen Gerätschaften haben alle ihre Tücken. Papier dagegen ist geduldig :) Und ein in der Jacke befindlicher Kugelschreiber bietet häufig ungeahnte Vorteile : z.B. Kreuzworträtsel raten im Wartezimmer beim Arzt, oder auch Schnellreparaturen a la MacGyver^^...

Ein gesundes Stück Autismus ist einfach auch schön :))

0

Es ist nicht unmöglich, auch nicht soo unwahrscheinlich. Aber wenn das dein einziges 'Symptom' ist, glaub ich es trotzdem nicht. Ich hab mehr Symptome, die auf Autismus hinweisen, bin aber trotzdem Nicht-Autistin. Mach dir mal keinen Kopf :)

Fast jeder hat heutzutage einen Terminkalender. Nicht umsonst zählt er zu den Funktionen, die als allererste in alle Mobiltelefone fest eingebaut waren. Vorher gab es kultverdächtig schicke, ledergebundene Papierkalender. Dafür es hätte nie einen Markt gegeben, wenn es nicht für viele Leute normal wäre, ihre Tätigkeiten haargenau zu planen.

Um als Autist zu zählen, muss man noch einige andere Symptome in klinisch relevantem Ausmaß haben. Ein strukturierter Mensch mit gut durchgeplantem Tagesablauf zu sein, ist noch völlig im "normalen" Rahmen.

An der plötzlichen Strukturlosigkeit in den Ferien leiden übrigens viele Leute, google mal nach "Urlaubsdepression". Auch das ist also nicht speziell für Autisten typisch.

Ist Autismus eine Behinderung?

Es gibt ja Autisten bei denen ist der Autismus sehr stark ausgeprägt. Diese haben meist auch einen niedrigen IQ oder? Gerade beim frühkindlichen Autismus. Aber ist Autismus eine Behinderung? Oder gibt es auch Autisten die kaum Einschränkung haben, oder sogar in manchen Dingen besser sind als ein "Normaler"? Oder sind die meisten Autisten nicht besonders intelligent? Wenn ja woran liegt es, dass die meisten Autisten unterdurchschnittlich Intelligent sind? Normal leben können die nicht oder?

...zur Frage

Ist es Adhs/ads oder Autismus oder ist es was anderes?

Ich habe eine Frage an betroffene mit Adhs/ads, autisten (asperger) oder jemanden der sich in diesem Themen bereich auskennt. Und zwar habe ich ein kleines Problem. Wenn ich sehr aufgeregt bin, zb. in Videospielen muss ich ständig mit meinen Händen flattern. Das ist mir damals als Kind aufgefallen so ungefähr im alter von 11- 12 ab da an hab ich immer so ein krasses Bedürfnis danach, bei Aufregung, die Hände zu bewegen.

Ich weiß aber nicht, wie man das genau beschreiben soll. Es ist so, als würde ich druck ablassen. Wenn ich mir ein gewisses Szenario überlege wo ich zb. in 'nem Videospiel richtig gut spiele fange ich wieder damit an zu flattern :(.

Ich habe hier auf Gutefrage leider noch nichts gefunden und google bzw. youtube deutet häufig auf autismus hin. Kennt das jemand vielleicht oder was kann man dazu sagen?

...zur Frage

Ist es normal für einen 17 Jährigen Autisten, dass er raucht?

Ist es normal für einen 17 Jährigen Autisten, dass er raucht?

...zur Frage

Ich habe das Asperger Syndrom?

Bei mir wurde das Asperger Syndrom diagnosdiziert. Durch alles mögliche,tests beobachtung usw. Jedenfalls frage ich mich ob es normal bzw für einen autisten normal ist wenige fast gar keine rituale zu haben. ich bin öfters depressiv und vermute das es daher kommt nicht mehr meinem gewohnten tagesablauf nachzugehen. gibt es auch asperger autisten ohne rituale?

...zur Frage

Gehirn autismus und normal?

Ich habe gelesen dass das gehirn eines autisten sich vom gehirn eines normalen menschen unterscheidet inwiefern unterscheidet es sich? Und wie unterscheiden die gehirne dann im autismus spektrum? Weil bei mir hat man damals 2010 das asperger syndrom festgestellt und ich habe im mai einen termin bei einem neurologen und psychiater der auf autismus spezialisiert ist und der Psychiater bei dem ich letztes jahr war meinte das ich keine form von autismus hätte ist das überhaupt möglich? Oder wird es nur je älter ich werde auch schwerer es festzustellen ich werde nächstes jahr neunzehn und habe probleme damit eine richtige lehre zu finden 2 hab ich schon verloren einmal als werkzeugmechaniker und einmal als elektroniker für Energie und Gebäude technik

...zur Frage

Normal das Haflinger zu faul sind?

Hey,

diese Frage geht jetzt glaub ich nur den reitern unter uns was an. Ich habe ein Pflegepferd, einen Haflinger. Und jedes mal beim Reiten möchte sie nicht laufen. Meine Frage: Ist das normal bei den Haflingern oder ist nur mein Pferd so faul?

Danke im Vorraus!, Lg

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?