Warum muss ich Lohnsteuer nachzahlen?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Hallo, ich vermute mal weil du über dem Steuerfreibetrag liegst. Aber in so einem Fall kann man sich an das Finanzamt wenden und die sollen es dir erklären.

Und für das nächste Jahr empfehle ich dir eine Steuersoftware. ;-) Mit dieser hatte ich bisher keine Probleme. Und ich musste noch nie zurück zahlen.

Grüßle BlogreiterP

Bruttoarbeitslohn und Werbungskosten haben wir ja.

Wie hoch ist der Gesamtbetrag der Einkünfte und wie hoch ist das zu versteuernde Einkommen? (Steht in der Mitte des Bescheides).

Und wie hoch ist die anrechenbare Lohnsteuer? (Steht auf der ersten Seite vom Bescheid).

kreutfeld 18.10.2012, 10:37

Hallo,

sorry für die späte Antwort, bin ja so froh, dass ich Antworten bekomme.

Bruttoarbeitslohn 17730.-- zu versteuerndes Einkommen 13824.-- anrechenbare Lohnsteuer? vielleicht dies hier: Festgesetzt werden 1123,-- ab Steuerabzug vom Lohn 977,--?

Kannst du mit diesen Angaben was anfangen?

lg Kreutfeld

0

Vielleicht solltest du das mal beim Finanzamt hinterfragen oder bei einer Lohnsteuerhilfe? Die können das besser beantworten...(aber bei der Lohnsteuerhilfe können Kosten anfallen)

Die Frage ist doch, wie viel Steuern du bezahlt hast. Dann wird geschaut, wie viel du hättest zahlen müssen (das kannst du auch selbst ausrechnen und nachschauen). Die Differenz ergibt die Erstattung bzw. die Nachzahlung.

Ich gehe mal davon aus, dass du von 2011 redest?

Du hast also ein steuerpflichtiges Einkommen von 16546€ gehabt. Da hättest du insgesamt ca. 1800€ Lohnsteuer zahlen müssen (hab nur eine Tabelle für 2012 angeschaut. Kann also ohne weitere Angaben sowieso nicht sagen, ob das so stimmt). Hast du nun insgesamt im Jahr weniger bezahlt, dann musst du nachzahlen.

DocTachyon 15.10.2012, 13:30

Du hast also ein steuerpflichtiges Einkommen von 16546€ gehabt

Wenn Du lediglich die Werbungskosten vom Bruttoarbeitslohn abziehst, bist Du noch nicht beim zu versteuernden Einkommen.

0
kati3015 15.10.2012, 15:13
@DocTachyon

Nein.. das weiß ich. Einfach gerechnet. Wie hoch das zu versteuernde Einkommen war kann ich aber anhand der Angaben in der Frage nicht weiter berechnen. Das war als Beispiel gedacht.

0

Weil Du insgesamt zu wenig Lohnsteuer entrichtet hast. Die Vorauszahlung, die Du jeden Monat leistest, ist nciht immer ganz exakt. Manchmal kommen Überstunden ins Spiel, usw.

Hast du durchgehend Gehalt bezogen? Oder waren eventuell Lohnersatzleistungen dabei (Arbeitslosengeld I, Krankengeld)?

kreutfeld 15.10.2012, 13:30

ich habe durchgehend Gehalt bezogen.

0

Das steht in dem Bescheid, warum du nachzahlen musst. Aber im Prinzip ist es so, das du übers Jahr zu wenig Lohnsteuer gezahlt hast.

Was möchtest Du wissen?