Warum muß ich eigentlich nur Erwachsene siezen?

31 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Liebe Kollegin Katzemiau,

DH für Deine tolle Frage ! Ich finde, daß sich alle Leute ruhig duzen sollten, so wie es hier auf der Plattform, in England und einigen anderen Ländern schon geschieht. Man kann Menschen genausogut auch respektieren wenn man sie duzt. Eine ähnliche Frage zum Siezen bzw. Duzen hatte ich auch mal gestellt. In fast allen Antworten vertraten unsere Kollegen die Auffassung, daß Siezen aufgrund gesellschaftlicher Normen aus Höflichkeit zu erfolgen hätte.

Eine richtige Antwort dazu konnte mir aber keiner richtig darauf geben. Lediglich Frechnasihasi, den ich mit der HA auszeichnete, gefiel in seiner Du-vorziehenden Stellungnahme...

http://www.gutefrage.net/frage/warum-faellt-es-mir-so-schwer-menschen-mit-sie-anzusprechen-

LG

Dankeschön für's goldene Sternchen... :)

2

Möchtest Du gern eine Fünfjährige mit "Frau Müller" anreden? Das darfst Du gerne tun, Du ignorierst allerdings dann die guten Umgangsformen.

Beim "Siezen" gibt es abgestufte Formen. Kinder, insbesondere vorpubertäre, redet man mit dem Vornamen und "du" an. Während des Übergangs zum Erwachsenwerden und bei jungen Erwachsenen kann man den Vornamen und "Sie" benutzen, z. B. "Juliane, reichen Sie mir doch bitte mal das Telefon" - nur mal als Beispiel -, so macht man das, wenn man sich schon lange gut kennt, z. B. auch in der Schule von Lehrer zu Schüler/in. Erwachsene "siezen" sich grundsätzlich, es sei denn, man befindet sich in einer bestimmtes Szene, wo das nicht üblich ist, z. B. hier auf der Plattform, in einem Verein, auf dem Sportplatz und so weiter.

Diese Abstufungen sind nicht nur Ausdruck von Respekt oder Hochachtung sondern auch ein Ausdruck von Distanz. Die gesellschaftliche Distanz zwischen Menschen zu wahren, die sich relativ wahllos irgendwo begegnen, ist ein wichtiger Teil unserer Kultur. Sie drückt aus, was in einer bestimmten Situation geht und was nicht geht. Wenn man jemanden mit "Sie" anspricht, schließt man diese Distanz mit ein, man bleibt auf Abstand. So dürfen Kleinkinder ohne gesellschaftliches Problem jeden duzen, sie sind auf Hilfe und Unterstützung angewiesen, brauchen also die Distanz nicht. Größere Kinder halten den Abstand zu fremden Erwachsenen ein, sie unterscheiden zwischen Familie im weitesten Sinn und anderen Menschen. Erwachsene dagegen treten i. d. R. ganz automatisch in eine fürsorgliche Haltung Kindern gegenüber und verzichten auf die Einhaltung der Distanz, Autofahrer z. B. bremsen, wenn sie ein Kind laufen sehen, man ruft "paß auf!" wenn sich ein fremdes Kind in einer Gefahrensituation befindet oder warnt, wenn ein Kind etwas in den Mund steckt, was da nicht hingehört, nicht wahr? Deshalb sprichst Du ein Kind nicht so an:"Herr Schmidt, würden Sie bitte die Tollkirsche nicht in den Mund stecken, die ist giftig!". Du weißt, daß Du in einem solchen Moment keine Rücksicht auf gesellschaftliche Schranken nehmen mußt und greifst ganz automatisch ein, weil es sich eben um ein Kind handelt, nicht um einen Erwachsenen, der selbst für sich sorgen kann.

Langer Rede kurzer Sinn: Es hat schon seine Wichtigkeit und seinen Sinn, daß es diese abgestuften gesellschaftlichen Regeln gibt. Unter Erwachsenen "verschlampert" man das oft, aber das macht ja auch nichts. Erwachsene können auf Distanz gehen oder drauf verzichten, wie sie möchten. Kinder sollten (müssen eigentlich) diese Regeln lernen, weil es gut ist, sie zu kennen, auch wenn sie selber später auf die Anwendung verzichten möchten. Gruß, q.

Es ist einfach eine höfliche Tradition. Auch Kinder und Jugendliche haben verdient, das man mit ihnen verantwortungsbewusst und respektvoll umgeht. Das ist keine Frage des Du oder Sie. Aber Fakt ist, dass gerade Jugendlichen auch ihre Grenzen (gerade im schulischen Bereich) austesten und diese ihnen auch gezeigt werden müssen/ sollten. Dies beinhaltet für mich auch respektvoller Umgang miteinander undabhängig davon, ob ich einen Schüler duze oder sieze. Viele ehemalige Schüler mit denen ich noch in Kontakt stehe duzen mich heute, solange ich sie unterrichte bestehe ich allerdings auf dem Sie.

Warum muss der Lehrer die Schüler ab der 10. Klasse siezen?

Ich verstehe das nicht so richtig... Warum ausgerechnet ab der 10. ?

...zur Frage

Warum schwitzen Kinder nicht?

Kindern ist zwar auch manchmal zu heiß aber sie schwitzen nicht wie Erwachsene, zumindest nicht mit unangenehmer Geruchsbildung. Wie wird denn bei den Kindern der Wärmehaushalt geregelt?

...zur Frage

siezen oder duzen im text an kinder und erwachsene?

Wenn ich einen Text an eltern und schüler schreibe, in dem beide ' gleich doll ' angesprochen sind, duze ich oder sieze ich? Es ist ein informierender text für beide. Muss ich dann du/Sie machen?

...zur Frage

Von den Kindern in der Hausaufgabenbetreuung siezen oder duzen lassen?

Ich mache derzeit noch ein Praktikum in einer Grundschule, an vielen Tagen auch in der Übermittagbetreuung. In der Klasse lasse ich mich auch auf anraten der Klassenlehrerin von Anfang an von den Kindern siezen.

Trotz dem dass das Praktikum Freitag um ist, werde ich auch im nächsten Semester stundenweise zur Hausaufgabenbetreuung kommen. Bisher siezen mich die Kinder in der Betreuung auch, die übrigen Betreuer werden geduzt.

Sie meinten aber, es wirke kaum authentisch, wenn ich mich in der Klasse siezen lasse, mich aber dieselben Kinder am Nachmittag duzen dürften.

Ich würde mir aber auf dauer komisch vorkommen, wenn ich das siezen auch nach dem Praktikum durchziehe. Sollte man danach das "du" anbieten?

...zur Frage

Warum denken Erwachsene, sie hätten mehr Ahnung und Wissen als Jugendliche und/oder Kinder (Bundestagswahl &' Juniorwahl)?

Unsere Schule hat auch bei der Juniorwahl mit gemacht und wenn man sich die Ergebnisse von den Erwachsenen und den Jugendlichen ansieht, würde ich doch fest sagen, dass die Ergebnisse von uns Jugendlichen viiiiiel besser ausgefallen sind, nh. Weil sich ja alle Erwachsenen auch noch aufregen, dass die Ergebnisse so erschreckend sind.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?